Eine galaktische Feier

Spektakuläre Lichtshow: Star Wars in Disneyland Paris

+

Es herrscht ein Ambiente wie in den Galaxien von Star Wars. Dieses leuchtende Fanal ist der Auftakt einer neuen Lichtshow im Walt Disney Studio Park in Disneyland Paris.

Erstmals wird abends, kurz bevor sich hinter den Besuchern die Tore schließen, auch im Studio Park ein fulminantes Lichtspektakel abgefeuert. Passend zum weltweit neu entfachten Star Wars Fieber heißt die völlig neuartige 15-minütige Abendshow „Star Wars: Eine galaktische Feier“.

Vorerst bis Ende März können die Besucher die Abendshow im Walt Disney Studio erleben. Sie ist Bestandteil der neuen Saison „Die Zeit der Macht“, die erstmals Einzug in Disneyland Paris hält.

Han Solo, Luke Skywalker, Prinzessin Leia & Co. auf 2.500 Quadratmetern

Die Wände des Tower of Terror werden hierfür zu einer überdimensionalen Projektionsfläche für Schlüsselszenen und Charaktere aus den sieben Teilen der Stars Wars Saga und des frisch erschienenen Spin-Offs „Rogue Nation“. Aus den Lautsprechern ertönt die unverkennbare Star Wars Musik. Han Solo, Luke Skywalker, Prinzessin Leia, R2D2, Chewbacca, Anakin Skywalker, Darth Maul oder Obi Wan Kenobi erwachen auf der 2.500 Quadratmeter großen Leinwand zum Leben. Stille kehrt ein, als aus den Boxen die unverkennbaren Atemgeräusche von Darth Vader zu vernehmen sind und er in übergroßer Monstrosität als Projektion auf dem Horrorhaus erscheint. Es ist ein begeisterndes und innovatives Spektakel, das die Techniker und Kreativen in Disneyland Paris entwickelt haben.

Zeit, Energie und Kreativität

Einer von ihnen ist Show-Direktor Aurélien Berda. Fast ein Jahr lang haben sie an dieser bahnbrechenden, neuartigen Show gearbeitet, die die Besucher fasziniert und ihren Bann zieht. Für den 37-Jährigen selbst ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Seit sein großer Bruder ihn in den 90er Jahren anlässlich eines Star-Wars-Events mit ins Kino nahm, ist er ein glühender Fan der Weltraumsaga. „Mein Bruder war 17 Jahre alt, ich zehn. Seither wollte ich immer ein Padawan werden“, erzählt Aurélien Berda im Interview. Entsprechend begeistert war der Choreograph und Regisseur, als der Disney-Konzern von George Lucas die Rechte an Star Wars erwarb. Das eröffnete den Show-Entwicklern in DLP völlig neue Möglichkeiten. Viel Zeit, Energie und Kreativität hat das Team in diese erste Lightshow im Walt Disney Studio Park investiert, die die Besucher nur in Paris exklusiv erleben können. So wie im Disneyland Park, wo jeder Besuchertag von der Projektion-Show „Disney Dreams“ auf das Dornröschen-Schloss und einem Feuerwerk gekrönt wird, soll auch der Studio Park ein ähnlich spektakuläres Finale erhalten.

Vorbereitungen für "Star Wars: Eine galaktische Feier"

Vor gut einem Jahr begannen die Vorbereitungen für „Star Wars: Eine galaktische Feier“. „Um die besten Szenen und Dialoge zu finden, haben wir uns jeden Star Wars Film etwa zehn Mal angeschaut“, erzählt Aurélien. 400 Kollegen haben an der Entwicklung der Lightshow mitgearbeitet. In der heißen Phase in den drei Monaten vor der Premiere musste das Team viele Nachtschichten einlegen. Denn nur wenn der Park geschlossen war, konnten sie die Show auf den Tower of Terror projizieren, an der Illumination und der Sound Show technisch weiter feilen und optimieren. „Der Tower of Terror ist keine plane Fläche. Das war für uns die größte Herausforderung, die wir mit 3D-Technik bewältigten. Außerdem haben wir ein neues 360-Grad-Surround-System entwickelt, damit der Ton die passende Stimmung vermittelt“, berichtet Aurélien, dem der Stolz über das Ergebnis merklich anzusehen ist.

Umfangreiches Star Wars-Programm

Komplettiert wird das aktuelle Star Wars Thema im Walt Disney Studio Park noch von der „Parade der Ersten Ordnung“ und der „Patrouille der Sturmtruppler“ mehrmals am Tag. Dann marschieren Captain Phasma und ihr Bataillon Sturmtruppler durch den Park auf der Suche nach Rebellen. Zudem tauchen bei der Bühnenshow „Star Wars: Eine weit, weit entfernte Galxie“ die Star Wars Helden wie C3PO, R2D2 oder Chewbacca auf, aber auch Kylo Ren, Darth Maul, und Darth Vader treten live auf und verbreiten Schrecken (Production Courtyard). Zudem können sich junge Besucher im Disneyland Park täglich in der Jedi-Training-Academy (Videopolis) zu jungen Padawanen ausbilden lassen.

Und auch im Frühjahr und Sommer geht das Star Wars-Abenteuer in DLP weiter. Pünktlich zum 25. Geburtstag von Disneyland Paris eröffnen die umfassend umgebauten Attraktionen. Völlig überarbeitet wurde die Attraktion Star Tours in im Disneyland Park. Mit über 70 verschiedenen Missionen durch das All hält das modernisierte 3D-Abenteuer „Star Tours: The Adventures Continue“ einige Überraschungen für die Besucher bereit. Jede Reise und jedes Szenario wird zufällig ausgewählt, um Gästen ab dem 26. März bei jeder Fahrt ein einmaliges Erlebnis zu bieten. Die neue Mission lautet: Besucher mit auf eine spektakuläre Reise in das Herz der Star Wars Filme zu nehmen. Das actiongeladene 3D-Abenteuer will mit neuen Fahrten durch neue Destinationen mit vielen bekannten Star Wars-Figuren beeindrucken. Zudem übernimmt „Star Wars“ im Frühjahr die Weltraumattraktion Space Mountain und verwandelt sie in „Star Wars Hyperspace Mountain“. In diesem brandneuen Abenteuer treten die Besucher der Rebellen-Allianz bei und tauchen bei einer rasanten Fahrt in das Star Wars-Universum ein.

Von Sonja Thelen

Star Wars in the Office: So sind die Bilder entstanden

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser