Nicht täuschen lassen!

Stichprobe: Flugtickets per Smartphone oft teurer als auf PC

Schnell und bequem lässt sich mit dem Smartphone ein Urlaub buchen. Allerdings kann dies auch schnell teuer werden. Ein Stichprobe ergab, dass Flugpreise auf einem Smartphone im Vergleich zu einem Laptop stark variieren.

Duisburg (dpa/tmn) - Bei Flugbuchungen im Netz kann das genutzte Gerät den Preis beeinflussen. In einer Stichprobe der Zeitschrift "Clever Reisen!" (Ausgabe 1/2017) waren die Preise für Flugtickets bei Abfragen per Smartphone häufig teurer als bei Abfragen per Laptop oder Desktop-PC.

Wer im Internet Economy-Class-Tickets buchen wollte, hätte mit dem Smartphone demnach bis zu 72 Euro mehr dafür gezahlt. Bei Business-Class-Flügen wären es bis zu 160 Euro mehr gewesen.

Wer mehrere internetfähige Geräte besitzt, sollte mit diesen die Ticketpreise auf dem Reiseportal oder der Airline-Webseite seiner Wahl parallel abfragen und vergleichen, empfiehlt "Clever Reisen!". Es sei auch ratsam, vor Preisabfragen Browser-Verlauf und Cookies zu löschen - und zwar unabhängig davon, welches Gerät man nutzt.

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser