Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehr Reisefreiheit

Thailand lockert merklich: Ab 1. Mai entfällt Testpflicht für Geimpfte

Ein Langboot liegt auf Havelock Island in Thailand am Strand.
+
Die Einreise nach Thailand wird endlich wieder unkompliziert möglich.

Als Fernreiseziel ist Thailand äußerst beliebt – doch komplizierte Corona-Regeln haben die Urlaubsplanung in den letzten zwei Jahren erschwert. Das ändert sich bald.

Die Einreise nach Thailand war während der Corona-Pandemie lange Zeit an strenge Regeln geknüpft. Selbst geimpfte Reisende mussten sich vor und nach der Ankunft mehrfach testen lassen sowie den sogenannten „Thailand-Pass“ mitführen – was die Urlaubsfreude nicht unerheblich getrübt haben dürfte. Mittlerweile hat die Regierung die Maßnahmen jedoch schrittweise gelockert, bereits seit dem 1. April müssen Geimpfte vor der Einreise vor dem Abflug keinen PCR-Test mehr durchführen. Ab dem 1. Mai soll jetzt auch die PCR-Testpflicht nach der Ankunft entfallen, wie das thailändische „Center for COVID-19 Situation Administration“ (CCSA) laut dem Newsportal The Thaigar beschlossen haben soll.

Einreise-Regeln für Thailand ab dem 1. Mai

Geimpfte Reisende müssen ab dem genannten Stichtag keine PCR-Tests mehr vor oder nach der Einreise durchführen. Auch der Schnelltest am fünften Tag nach der Ankunft ist nicht mehr obligatorisch – er wird nur noch empfohlen. Weiterhin brauchen geimpfte Urlauber aber den „Thailand Pass“, über den das Vorhandensein des Impfzertifikats und eines Reisepasses nachgewiesen wird. Außerdem braucht es den Nachweis einer Auslandskrankenversicherung, die eine Summe von mindestens 10.000 US-Dollar (circa 9.400 Euro) abdeckt.

Thailand-Reise? Teilen Sie es uns mit.

Corona-Regeln für Ungeimpfte bei der Einreise nach Thailand

Ungeimpfte Reisende haben zwei Optionen: Entweder lassen sie innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise einen PCR-Test durchführen und laden das negative Testergebnis über den „Thailand Pass“ hoch oder sie begeben sich freiwillig zu einer fünftägigen Selbstisolation in ein zertifiziertes Quarantänehotel. Eine Buchung dafür muss ebenfalls bei der Beantragung des „Thailand Passes“ nachgewiesen werden. An Tag 4 oder 5 der Quarantäne müssen Ungeimpfte einen PCR-Test durchführen lassen. Bei beiden Varianten braucht es außerdem den Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung, die eine Summe von 10.000 US-Dollar abdeckt. (fk)

Kommentare