Unscheinbar

Treppe in New York: Touristen stürmen an diesen Ort - was verbirgt sich hinter dem Trend?

+
Diese Treppe in New York wird von zahlreichen Menschen besucht.
  • schließen

Eine Treppe in New York lockt zahlreiche Touristen an. Anwohner sind von dem Andrang bereits genervt. Doch warum finden Besucher die unscheinbaren Stufen so gut?

Die Treppe liegt zwischen zwei Wohnblocks in der New Yorker Bronx, verbindet die Shakespeare Avenue mit der höher gelegenen Anderson Avenue - und ist auf den ersten Blick nicht besonders auffällig.

Hollywood-Film "Joker" lockt zahlreiche Schaulustige zu Treppe in New York

Joaquin Phoenix als "Joker": Hier tanzt er ausgelassen auf der Treppe in New York.

Doch seit diese Treppe in New York zum Schauplatz einer zentralen Szene im zurzeit weltweit erfolgreich im Kino laufenden Hollywood-Film "Joker" wurde, kommen immer mehr Schaulustige. Der weitab der meisten Sehenswürdigkeiten von New York gelegene Ort ist schon Hintergrund in zahlreichen Instagram-Posts und Selfies geworden. Manche Besucher und Touristen verkleiden sich Medienberichten zufolge sogar als Joker und tanzen auf den Stufen - ähnlich wie Joaquin Phoenix das im Film als irrer Clown Joker macht.

Nicht allen Anwohnern gefällt das. Einige beklagten sich in den sozialen Medien über die Besucher und die Degradierung ihrer Heimat zum Foto-Hintergrund.

Lesen Sie hier: Reisetrendstudie 2019: Das sind die Top-Destinationen der Deutschen.

So erfolgreich ist der Hollywood-Film "Joker"

Der düstere "Joker"-Thriller mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle als Superschurke hat seinen Siegeszug an den Kinokassen fortgesetzt. Bereits an seinem zweiten Wochenende räumte der Film von Regisseur Todd Phillips in den USA und Kanada 55 Millionen Dollar (knapp 50 Millionen Euro) ab. Gegen den "Joker" kamen die Neueinsteiger "Gemini Man" mit Will Smith und der Animationsstreifen "Die Addams Family" nicht an.

Schon am vorigen Wochenende hatte "Joker" bei seinem Nordamerikastart mit über 96 Millionen Dollar einen Rekord für ein Debüt im Oktober aufgestellt. Nach Zahlen des Kinoportals "Boxofficemojo" am Sonntag spielte der Streifen weltweit in knapp zwei Wochen bereits 543 Millionen Dollar ein.

Phoenix spielt Arthur Fleck, einen psychisch schwer kranken Mann, der im verwahrlosten Gotham City vom Clown-Komiker zum Gewalttäter wird. Beim Filmfestival Venedig wurde "Joker" mit dem Goldenen Löwen für den besten Film ausgezeichnet. Der Film ist aber auch umstritten, US-Kritiker warnten vor der gezeigten Gewalt.

Auch interessant: USA-Reise: Alle wichtigen Infos zum ESTA-Antrag.

dpa/sca

Das sind die 20 beliebtesten Destinationen der ganzen Welt 2018

Zurück zur Übersicht: Reise

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT