Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ab 11. Februar

Tui startet diese Woche schon erste Mallorca-Flüge

Mallorca-Urlaub mit Tui
+
Tui will schon ab dem 11. Februar Urlauber nach Mallorca bringen.

Der Winter ist noch längst nicht rum, doch viele Deutsche dürften sich bereits nach Meer und Sonne sehnen. Tui will die Urlaubssaison auf Mallorca daher früher starten als sonst.

Hannover/Palma de Mallorca - Die Reisebuchungen ziehen nach Angaben von Tui wieder deutlich an - der größte Touristikkonzern will deshalb den Beginn der Frühjahrssaison auf Mallorca schon im Februar einläuten. An diesem Freitag (11. Februar) sollen die ersten Flüge aus Deutschland in Richtung der Balearen-Insel abheben, wie das Unternehmen ankündigte.

Die Maschinen starten in Frankfurt, Düsseldorf und Hannover. Der Anbieter hofft, dass nach zwei harten Jahren bis zum Sommer das Niveau vor der Corona-Krise erreicht ist. „Die Sehnsucht nach Sonne und Meer stimuliert jetzt auch die kurzfristige Nachfrage für das Mittelmeer“, begründete der Chef von Tui Deutschland, Stefan Baumert, das Vorziehen der Flugverbindungen.

Im weiteren Verlauf der Saison sollen „erstmals seit Pandemiebeginn wieder alle Hotels auf den Balearen zur Verfügung stehen“. Manche Anlagen seien in der Zwischenzeit erweitert oder umgestaltet worden.

Bis zur Hauptsaison soll das Hotelangebot von Tui auf Mallorca eine Summe von etwa 900 Häusern erreichen. Konzernchef Fritz Joussen hatte auf der Hauptversammlung am Dienstag berichtet, dass Urlaubsbuchungen in Deutschland insgesamt noch gut ein Fünftel unter dem Wert für den Sommer 2019 lägen. Betrachte man allein Pauschalangebote, gebe es jedoch bereits mehr Nachfrage als vor drei Jahren: „Wir holen auf.“ dpa

Kommentare