Das erste Mal im Flugzeug

Noch nie geflogen? So wird's garantiert peinlich

+
Mit diesen peinlichen Fehlern treiben Fluganfänger ihre Mitflieger zur Weißglut.

Flug-Neulinge treiben mit ihren peinlichen Aktionen viele Mitflieger in den Wahnsinn. Welche Peinlichkeiten Sie sich sparen sollten - und wie es besser geht.

Vor großen Reisen steigt die Aufregung bei den meisten Urlaubern ins Unermessliche - vor allem dann, wenn es mit dem Flugzeug in den Urlaub geht. Am schlimmsten ergeht es denjenigen, die noch nie geflogen sind. Unsicher und leicht panisch steuern sie über den Flughafen und stellen peinliche Fragen: Wo ist mein Schalter? Wie läuft der Flug ab? Wo bekomme ich meine Koffer wieder? 

So viel Unwissenheit nervt so manchen Vielflieger, der schon tausendmal ein Flugzeug von innen gesehen hat. Was Sie auf keinen Fall machen sollten, um nicht als "Greenhorn" aufzufallen:

Am Flughafen einchecken

Wer schon zuhause online eincheckt statt am Flughafen, spart sich viel Zeit und Nerven. Dafür brauchen Sie lediglich Ihren Namen und die Flugbuchungsnummer eingeben. Ihre Boardkarte bekommen Sie dann aufs Handy oder Sie drucken sie aus. Reisen Sie nur mit Handgepäck, können Sie sich so den Weg zum Schalter sparen und gleich zum Sicherheitscheck gehen. 

Ein riesengroßer Vorteil kommt dazu: Sie reservieren sich schon vor den meisten anderen einen guten Sitzplatz am Fenster oder am Gang. Bei einigen Airlines ist der Check-In sogar schon einige Tage vor dem Abflug möglich. 

Mit Getränkeflasche und Manikürset zum Sicherheitscheck

Wasserflasche in der Hand, Taschenmesser in der Hosentasche und ein Manikürset im Handgepäck? Wer so durch den Sicherheitscheck will, braucht sich über böse Blicke der Mitfliegenden nicht wundern. Schließlich sorgen Sie mit diesen Gadgets für massive Verzögerungen

Erkundigen Sie sich also schon vor dem Abflug, welche Gegenstände Sie nicht mit ins Flugzeug nehmen dürfen.

Beim Boarding sofort anstellen

Übereifrige Flug-Neulinge stehen schon beim ersten Aufruf zum Boarding parat - natürlich ganz vorne. Was die meisten nicht wissen: Der Aufruf erfolgt meist nach Abschnitten - wer ganz vorne im Flugzeug sitzt darf als letzes hinein. Achten Sie also darauf, welche Sitzreihen gerade aufgerufen werden

Dem Piloten applaudieren

Ja, es gibt sie immer noch - die Flugzeug-Claqueure. Kaum am Ziel angelangt, klatschen unerfahrene Fluggäste wie wild in die Hände, um den Piloten zur sauberen Landung zu beglückwünschen. Das ist fast so, also ob Sie Ihrem Partner beim Einparken applaudieren. Und das machen Sie doch sicher auch nicht - oder?

Nach der Landung sofort aufspringen

Kaum sind Wenig-Flieger gelandet, springen sie auf und zerren ihr Handgepäck wie wild aus den Gepäckfächern. Doch warum die Eile? Wer früher aufspringt steht dafür umso länger in der Schlange, die aufs Aussteigen wartet. Gehen Sie Ihren Urlaub also lieber gemütlich an und bleiben Sie einfach noch ein bisschen sitzen.

Wenn Sie dagegen ein Loch im Flugzeug entdecken, wie die Passagiere dieses Fluges, sollten Sie unbedingt handeln.

Von Andrea Stettner

13 Dinge, die Sie auf Reisen mit dem Flugzeug beachten sollten

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser