Volksfest an der Elbe: Hamburg feiert 826. Hafengeburtstag

+
Auf dem Hamburger Hafengeburtstag können Besucher vom 8. bis 10. Mai mehr als 300 Schiffe zahlreicher Gattungen bestaunen. Foto: HMC/Stephan Wallocha

Hamburg (dpa/tmn) - Auf sechs Kilometern Länge feiert Hamburg in diesem Jahr den traditionellen Hafengeburtstag an der Elbe - und das schon zum 826. Mal. Dafür fährt die Hansestadt ein großes Programm auf.

Vom 8. bis 10. Mai bekommen Besucher des Hafengeburtstags mehr als 300 Schiffe zahlreicher Gattungen zu sehen - vom Großsegler über das Marineschiff bis zum Sportboot. Große Aufmerksamkeit dürfte die "Gorch Fock", das Segelschulschiff der Deutschen Marine, auf sich ziehen. Die meisten Schiffe laden zu Besichtigungen ein. Dieses Angebot nehmen jedes Jahr rund 70 000 Besucher wahr. Zu dem Volksfest werden mehr als eine Million Gäste erwartet, teilt Hamburg Messe mit.

Zum klassischen Rahmenprogramm zählen die Ein- und Auslaufparade und das sogenannte Schlepperballett, bei dem die Hafenschlepper zu Musik Pirouetten drehen. Neu ist unter anderem ein Rennen zwei rund 20 Meter langer Segeljachten. Doch auch an Land ist viel los: Besucher können die Hafenmeile vom Baumwall bis zu den Landungsbrücken entlang schlendern und das Fischer- und Hansedorf besuchen, insgesamt stehen rund 200 Programmpunkte im Terminkalender der Feierlichkeiten. Am Samstagabend wird es ein großes Feuerwerk geben.

Die Kehrwiederspitze erstrahlt in diesem Jahr in der Farbe des Partnerlandes Niederlande, in Orange. Auch zahlreiche holländische Schiffe werden den Hamburger Hafen zur Feier anlaufen. Westlich der Fischauktionshalle wird es mit der "Harbour Pride" außerdem eine Veranstaltung für Homosexuelle geben.

Webseite des Hafengeburtstags

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser