Wandern und Laufen

Diese sieben Strecken müssen Sie erlebt haben

+
In Deutschland gibt es viele Wanderjuwele, die es zu entdecken gilt.

Durch den Wald laufen, die frische Luft einatmen und die Ruhe genießen: In der freien Natur macht sportliche Betätigung am meisten Spaß. Deshalb haben wir sieben malerische Wander- und Laufstrecken für Sie zusammengestellt.

Bei einem gemütlichen Waldspaziergang kann man die Seele baumeln lassen. Vor allem jetzt im Herbst zeigt sich die Natur nämlich von ihrer schönsten Seite. Doch auch beim Joggen oder Wandern lässt es sich gut abschalten.

Laufstrecke um den Chiemsee

Der Chiemsee gilt als der drittgrößte See Deutschlands. Rund um das sogenannte bayerische Meer verläuft ein Uferweg, der etwa 52 Kilometer lang ist. Ultraläufer Dietmar Mücke läuft öfters um „seinen“ Haus-See und hat die Umrundung sogar professionalisiert. Auf seiner Seite "chiemsee-ultramarathon.de" können sich Freunde des Laufsports über aktuelle Lauf-Veranstaltungen informieren. Auch Anfänger sind willkommen, wie Mücke auf seiner Homepage betont: „Jeder, der nicht (nur) auf Wettkampf steht, soll die Möglichkeit haben, mitzumachen, und das ohne großen Aufwand bei der Quartiersuche, bei der Planung von Strecke, Verpflegung oder Kleidertransport. Auch die Ultramarathondistanz soll niemanden abschrecken. Es wäre viel zu schade, auf ein derartiges Erlebnis zu verzichten, nur weil man sich die 54 Kilometer (noch) nicht zutraut.“ Wem das dennoch zu anstrengend ist, der kann auch "nur" die herrliche Nordseite des Uferwegs zu Fuß erkunden.

Laufroute durch den Broich-Speldorfer Wald bei Mülheim

Zwischen Autobahn und Vogelgezwitscher liegt der Broich-Speldorfer Wald. Das Waldstück ist ein Teil des knapp vierzig Quadratkilometer langen Gebiets zwischen Duisburg, Mühlheim und Düsseldorf. Mit seinen vielen Seen, kleinen Bächen und Trampelpfaden ist das Natur-Paradies für Läufer wie Wanderer eine willkommene Ruhe-Oase - und ein Zufluchtsort für alle Großstädter, die eine kurze Auszeit vom Alltag brauchen.

Wanderwege entlang Nienhagen an der Ostsee

Ein naturbelassener Sandstrand, kilometerweit ist kaum eine Menschenseele zu sehen: Das Ostseebad Nienhagen, das seit 1906 besteht, verspricht Ruhe und Erholung. Hier können Urlauber nach Lust und Laune bis zu 15 Kilometer zwischen Naturstrand und dem angrenzenden Küstenwaldgebiet entlang laufen oder die seltene Flora und Fauna bei Wanderausflügen bewundern. Das Highlight: der Gespensterwald. Er trägt den Namen dank seiner durch die salzhaltige Seeluft windschief geformten, gespenstisch anmutenden Bäume. "Wo der Wind das Gras mäht", heißt es: Weil die gebogenen Gräser des Waldes permanentem Seewind ausgesetzt sind, scheinen sie immer gleich lang zu bleiben. Geheimtipp: Zur Dämmerung wirkt die Stimmung besonders schaurig …

T A K E M E B A C K

Ein von TIM LABENDA (@timlabenda) gepostetes Foto am

Wanderroute durchs Lahntal im Taunus

Etwa dreizehn Kilometer lang schlängelt sich die Route im Taunus - vorbei am Dorf Schönborn. Von hier stammen die gleichnamigen Grafen, deren Bauwerke zu den schönsten Meisterwerken der barocken Baukunst in Europa gehören sollen. Doch auch die Naturkulisse mit ihrem herrlichen Ausblick über Wälder und Weizenfelder helfen Läufer und Wanderer, den Alltagsstress hinter sich zu lassen.

Laufstrecke durch den Spessart

An der Grenze zwischen Bayern und Hessen liegt die Mittelgebirgslandschaft Spessart. Er ist bei Urlaubern und Outdoor-Fans für seine Laubmischwälder und Naturparks bekannt. Hier coacht auch Barbara-Ann Walter ihre integrative Laufsportmannschaft, den Laufclub 21. Einmal die Woche treffen sich Walter und Läufer mit Handicap, um eine Laufstrecke von etwa 7,5 Kilometern mitten durch die schöne Natur des Spessarts zu bewältigen. Nebenbei zieht die Ultraläuferin auch mit einzelnen Gruppenmitgliedern gerne mal eine Runde, wenn sie (noch) eine individuelle Betreuung brauchen.

Sieben-Brücken-Laufroute im Nürnberger Reichswald

"Über sieben Brücken musst du gehen" – und schon ist man im Nürnberger Reichswald. Der sogenannte Sieben-Brücken-Weg führt durch Nadelwälder und über anspruchsvolles Terrain. "Zum Krafttanken", meint Ironman Michael Krell, "gibt es keine bessere Strecke." Der Nürnberger Triathlet-Coach kennt den Reichswald wie seine Westentasche und läuft fast regelmäßig. Für ihn ist es der perfekte Weg, um einfach mal abzuschalten. Neben dem Sieben-Brücken-Weg gibt es zudem noch zahlreiche weitere kleinere Routen, um je nach Tagesform laufen zu gehen.

Wanderroute im Eistobel im Allgäu

Das Allgäu ist mit seinen vielen Feld-, Wiesen- und Waldwegen ein wahres Outdoor-Paradies für Wanderer und Läufer. Vom Örtchen Grünenbach geht es fünfzehn Kilometer durch die beliebte Ferienlandschaft. Nach dem Lauf empfiehlt sich ein Abstecher zum Wasserfall im Naturschutzgebiet Eistobel. Das Besondere daran: In der 130 Meter hohen Felsen-Schlucht erstarrt das Wasser im Winter zu Eis. Weiter führt der Weg an kleinen Kapellen, alten Gehöften und Almhütten vorbei. Wer am Ende eines Wanderausflugs oder seiner Laufrunde einkehren möchte, den erwarten regionale Schmankerl und deftige Brotzeiten.

Wanderungen zwischen Elbhöhenweg und Elbtalaue

Von Jasmin Pospiech

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser