Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Es passiert jedem

Was Sie beim Packen für den Urlaub garantiert vergessen

Frau kniet auf einem überfüllten Koffer.
+
Die Deutschen sind beim Packen ziemlich vergesslich.

Egal, wie gründlich Sie Ihre Packliste vor dem Urlaub durchgehen – irgendetwas bleibt immer versehentlich zuhause. Folgende Gegenstände vergessen wir am häufigsten.

Wer kennt es nicht? Vor dem Urlaub wird der Koffer gleich mehrere Male durchforstet und kontrolliert, ob auch alle wichtigen Dinge dabei sind. Und trotzdem fällt einem im Hotel auf, dass man mal wieder etwas vergessen hat. Wenn Ihnen das auch regelmäßig passiert, sind sie zumindest nicht allein: Bei einer Umfrage von YouGov und Swoodoo kam heraus, dass es einem großen Teil der deutschen Urlauber ähnlich ergeht.

Diese Gegenstände vergessen die Deutschen besonders oft

Der Klassiker unter den vergessenen Mitbringseln ist die Sonnenbrille. Das ist besonders ärgerlich, wenn man den Urlaub eigentlich am Strand verbringen will und dringend auf etwas Lichtschutz angewiesen ist. Trotzdem lassen rund 22 Prozent der Deutschen die Sonnenbrille versehentlich zuhause liegen. Ähnlich ist es mit der Sonnencreme: Sie ist noch viel wichtiger für Strandbesuche und dennoch fahren 21 Prozen ohne sie in den Urlaub. 19 Prozent der Deutschen denken nicht mal daran, ihre Badehose einzustecken.

Passend dazu: Das vergessen Reisende am Flughafen in Frankfurt.

Hinzu kommt, dass diese Artikel am Urlaubsort oft richtig teuer sind. 24 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in den letzten zwei Jahren bis zu 20 Euro für Ersatz ausgegeben haben. Bei 18 Prozent wurden 30 Euro fällig und 17 Prozent mussten sogar noch mehr bezahlen. Ein Teil der Befragten (12 Prozent) ersetzt die Artikel überhaupt nicht.

Was bei den Deutschen überhaupt nicht im Urlaub fehlen darf, ist das Handy. Nur drei Prozent geben an, es schon mal vergessen zu haben. Dafür bleibt aber bei 21 Prozent versehentlich das Ladekabel zuhause. Erfahren Sie außerdem, wie Sie Ihr Gepäck am Band immer als Erster bekommen. (fk)

Kommentare