Pressemeldung Polizeiinspektion Prien 

Faschingsball endet für betrunkenen 21-Jährigen im Polizeigewahrsam

Aschau/Sachrang - In der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Polizei zu einer Faschingsveranstaltung ausrücken und eingreifen:

Weil er sich weiblichen Gästen gegenüber unsittlich verhielt und alkoholisiert randalierte, wurde ein 21-Jähriger in der Nacht von Freitag auf Samstag aus einer Faschingsveranstaltung im „Sachranger Hof“ verwiesen. Bei dem diesbezüglichen Handgemenge, in das auch noch dessen Bruder mit eingriff, wurden zwei männliche Gäste (39 und 41 Jahre alt) leicht am Kopf verletzt


Beamte der Polizei Prien nahmen schließlich den Randalierer in Gewahrsam. Hierbei erhielten sie Unterstützung durch eine in Sachrang anwesende Streifenbesatzung der Bundespolizei. Der 21-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung in der Gaststätte oder im Eingangsbereich ebenfalls am Fuß verletzt. Er klagte über Schmerzen und wurde im Krankenhaus Prien ambulant behandelt.

Zur Aufklärung des genauen Sachverhalts werden Besucher des Faschingsballs, die zum Verhalten des 21-Jährigen und der daraus resultierten Auseinandersetzung sachdienliche Angaben machen können, gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Prien, unter der Telefonnummer 08051/9057-0, zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien am Chiemsee

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare