Bürgermeister droht Verfahren

Bäume an Aschauer Sporthalle ohne Baugenehmigung gefällt?

Aschau im Chiemgau - Auf den Bürgermeister von Aschau könnte ein Bußgeldverfahren zukommen. Grund sind mehrere in dieser Woche gefällte Bäume.

Es handelt sich dabei um rund zwei Duzend bis zu 200 Jahre alte Eichen und große Buchen, die am Donnerstag rund um die Sporthalle in Aschau gefällt. Dies berichtet das Oberbayerische Volksblatt am Samstag.

Laut Auskunft des Landratsamtes gebe es weder eine genehmigte Bauleitplanung noch einen genehmigten Bauantrag.

Ein Augenzeuge habe am Donnerstag die Untere Naturschutzbehörde alarmiert, die einen Fäll-Stopp ausgesprochen habe. Da dieser jedoch ignoriert wurde, drohe dem Bürgermeister nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz.

Lesen Sie auchKnappes Ergebnis im Bürgerentscheid um neue Sporthalle

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Aschau

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT