Pressemeldung Technisches Hilfswerk

Einsatz in Sachrang beendet: THW mit kreativer Spezialkonstruktion

+

Sachrang - Einen "Anbau-Schneeabzieher" gab es so bislang noch nicht. Jetzt haben die Helfer des Technischen Hilfswerks diese Spezialkonstruktion, extra für ihre Einsätze quasi über Nacht entwickelt: 

Am Montag, den 14. Januar, galt es für das Technische Hilfswerk Rosenheim nochmal mit allen verfügbaren Einsatzkräften die Arbeiten zur Schneebeseitigung in Sachrang zu unterstützen. Zum Einsatz kamen Bergungsgruppen, die gemeinsam mit den Helfern der Freiwilligen Feuerwehren sowie der Bergwacht weiter mit Hochdruck daran arbeiteten, die Dächer von den enormen Schneelasten zu befreien

Spezialkonstruktion "Anbau-Schneeabzieher"

Zwei der Helfer entwickelten eine Spezialkonstruktion, die praktisch über Nacht gebaut wurde. Dieser „Anbau-Schneeabzieher“ konnte an einen Ladekran montiert werden und war so in der Lage den Schnee auf Dächern auf einer Breite von 3,5 Metern abzuziehen

Auf Dächern, bei denen die Konstruktion zum Einsatz kam, mussten somit keine Helfer mehr den Schnee von Hand entfernen. Dies war insbesondere bei sehr steilen Dachflächen von Vorteil. Weiter galt es die erheblichen Schneemassen aus dem Ortskern mit schwerem Bergeräumgerät und Kippern zu entfernen

Prien droht überzulaufen

Zu einem weiteren Einsatzschwerpunkt entwickelte sich am Nachmittag die Prien. Das Bachbett der Prien, die durch den Ortskern von Sachrang verläuft, war komplett zugeschneit. Durch die einsetzende Schneeschmelze staute sich das Schmelzwasser und die Prien drohte überzulaufen. Unter Hochdruck wurde mit dem Einsatz von privaten Baggern sowie unserem Ladekran mit Zwei-Schalen-Greifer das Bachbett vom Schnee befreit und ein Überlaufen der Prien verhindert. Um 17.30 Uhr erreichte Die Helfer dann die gute Nachricht aus der Örtlichen Einsatzleitung: Einsatz beendet, alle Einsatzaufträge wurden abgearbeitet.

Das Technische Hilfswerk Rosenheim war in der Spitze mit fast 80 Helfern im Einsatz. 

Spezialkonstruktion "Anbau-Schneeabzieher"

Eine Chronologie der Ereignisse: 

Mittwoch 09. Januar 14 Uhr – Donnerstag 10. Januar 3 Uhr: 

Vollalarm THW Rosenheim – Einsatz in Miesbach Schneechaos 

Donnerstag 10. Januar 8 Uhr – Donnerstag 10. Januar 13 Uhr: 

Vollalarm THW Rosenheim – Einsatz A8 bei Bernau, LKW-Unfall 

Donnerstag 10. Januar 20 Uhr – Freitag 11. Januar 5.30 Uhr: 

Vollalarm THW Rosenheim – Einsatz A8 bei Frasdorf, Massenkarambolage mit 5 LKW und 4 PKW 

Freitag 11. Januar 13 Uhr – Freitag 12. Januar 20.30 Uhr: 

Vollalarm THW Rosenheim – Einsatz in Miesbach Schneechaos 

Samstag 12. Januar 7 Uhr – Samstag 12. Januar 18.30 Uhr: 

Vollalarm THW Rosenheim – Einsatz in Sachrang Schneechaos 

Sonntag 13. Januar 7 Uhr – Sonntag 13. Januar 18.30 Uhr: 

Vollalarm THW Rosenheim – Einsatz in Sachrang Schneechaos 

Montag 14. Januar 7 Uhr – Sonntag 14. Januar 18.30 Uhr: 

Vollalarm THW Rosenheim – Einsatz in Sachrang Schneechaos

Ein Großes Danke des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk Rosenheim bedankt sich ausdrücklich für die unglaublich professionelle und angenehme Zusammenarbeit mit allen eingesetzten Hilfskräften der Freiwilligen Feuerwehren und Bergwachten. Insbesondere auch mit der Örtlichen Einsatzleitung, den Vertretern der Kreisbrandinspektion sowie im speziellen der Freiwilligen Feuerwehr Sachrang. Ebenfalls ein Danke an die Sachranger Bürger, die sich völlig unaufgeregt verhalten haben und unsere Helfer laufend mit warmen Getränken und einem Dankeschön versorgten. Denn ein Dankeschön und glückliche Menschen ist der Lohn für unsere Arbeit.

Pressemeldung der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Zurück zur Übersicht: Aschau

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT