Bürgermeisterin lädt zur Bürgerwerkstatt "Neue Mitte/Bahnhofstraße" 

Mehr Attraktivität, weniger Verkehr - Jetzt sind die Bad Endorfer gefragt

+
  • schließen

Bad Endorf - Wie entwickelt sich die Dorfmitte inbesondere rund um die Bahnhofstraße in Zukunft? In einer Bürgerwerkstatt sollen konkret Ideen der Bad Endorfer in das Projekt "Neue Mitte/Bahnhofstraße" einfließen. 

Am Dienstag, 5. Februar 2019, findet um 18.30 Uhr im Kultursaal der Chiemgau Thermen eine Bürgerwerkstatt zum Thema "Neue Mitte/Bahnhofstraße" statt, zu der die Erste Bürgermeisterin Doris Laban die Bürger von Bad Endorf recht herzlich einlädt.

Ursprung im ISEK-Prozess

Nach intensiver Arbeit und zahlreichen Abstimmungen mit Anliegern, Ämtern und dem Ministerium, hat das Modellprojekt nun einen Stand erreicht, an dem die Bürgermeisterin und die Mitwirkenden die Bürgern erneut einbinden möchte.

Der Ursprung des Projekts liegt im ISEK-Prozess, der mitunter auch ein neues Konzept für die Bahnhofstraße vorsieht. Der Fokus richtet sich hierbei auf den Verkehrsfluss und die Aufenthaltsqualität in der Ortsmitte. Beide Bereiche sollen von der Neuausrichtung profitieren und wesentlich verbessert werden.

Zu diesem Anlass hat die vom Marktgemeinderat beauftragte "Schirmer Architekten + Stadtplaner GmbH" verschiedene Lösungsansätze ausgearbeitet, die zunächst in der Bürgerwerkstatt von Professor Martin Schirmer vorgestellt werden und im Zuge dessen auch gleich aufkommende Fragen beantwortet werden können. 

Im Anschluss an der Vorstellung sind die Bürger von Bad Endorf gefragt. Sie haben die Möglichkeit zu den einzelnen Lösungsvorschlägen konkret Stellung zu beziehen und Themen, die aus ihrer Sicht von Bedeutung sind, mit einzubringen. 

Persönlicher Beitrag zur Aufwertung der Dorfmitte

Für Bürgermeisterin Doris Laban und alle Beteiligten rund um das Projekt bringt die Bürgerwerkstatt wichtige Impulse, die in das Konzept mit einfließen und eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Marktgemeinde ermöglichen. Durch die Bürgerwerkstatt ergibt sich für alle die Gelegenheit einen persönlichen Beitrag zur Aufwertung der Ortsmitte und zur Gestaltung eines gemeinsamen Raumes einzubringen. 

Bürgermeisterin Laban dazu: "Das Ziel ist es die Bahnhofstraße zu einem Ort zu machen, an dem sich jeder gerne aufhält und wohlfühlt. Wir haben wichtige Geschäfte in der Ortsmitte. Das damit verbundene Einkaufserlebnis ergänzt durch die örtliche Gastronomie wollen wir noch mehr zur Geltung bringen. Bad Endorf bietet viel und weist eine hohe Lebensqualität auf – das sollte in unserer Ortsmitte noch mehr sichtbar werden."

mb/Marktgemeinde Bad Endorf 

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT