Rettungsdienst und Feuerwehr in Bad Endorf

Einsatz in Shisha-Bar: Acht Gäste ins Krankenhaus

Bad Endorf - Aufgrund einer erhöhten CO-Konzentration in einer Shisha-Bar mussten acht Gäste durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden.

Nachdem am Samstag gegen 0.30 Uhr in der Bar ein Gast beim Aufstehen plötzlich umfiel, wurde durch den verständigten Rettungsdienst festgestellt, dass alle Gäste einen erhöhten CO-Wert aufwiesen.

Bei insgesamt acht Gästen waren die gemessenen CO-Werte zwar soweit erhöht, dass sie vorsorglich mit mehreren Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser verbracht werden mussten, jedoch befanden sich die Werte noch in einem gesundheitsunschädlichen Bereich.

Zu wenig Frischluftzufuhr

Ursache für den erhöhten CO-Wert war offensichtlich die brennende Kohle der 15 gleichzeitig in Betrieb genommenen Wasserpfeifen, sowie die voll aufgedrehte Heizung und zu wenig Frischluftzufuhr.

Nachdem die Räume der Bar von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Endorf gelüftet wurden, konnte dort keine erhöhte CO-Konzentration mehr nachgewiesen werden.

Vor Ort waren insgesamt fünf Rettungswägen, ein Notarztfahrzeug, eine Streife der PI Prien, sowie etwa 20 Kräfte der FFW Bad Endorf eingesetzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT