Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Montag auf St2095 bei Bad Endorf

Fahrer (44) schläft ein: BMW bei Unfall völlig zerstört

Bad Endorf - Glück im Unglück hatte ein 44-jähriger BMW-Fahrer am Montag (2. März) bei einem Unfall auf der St2095 bei Bad Endorf.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Fahrzeugführer kam gegen 23.05 Uhr mit seinem Pkw auf der St 2095 zwischen Eggstätt und Bad Endorf im Bereich Schlicht alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal in die nach oben ragende Böschung und einen Baum. 

Nach den bisherigen Ermittlungen, schlief der Fahrer vermutlich während der Fahrt ein. Durch den Aufprall wurde das der BMW schwer beschädigt und der Mann musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. In Anbetracht des Schadensbildes, wurde der Fahrer nach jetzigem Stand jedoch ‚nur‘ mittelschwer verletzt.

Ein Alkoholtest ergab umgerechnet einen Promillewert von 0,6 Promille. In Folge dessen war eine Blutentnahme notwendig und der Verunfallte wird sich wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

Die St 2095 war auf Grund des Unfall zweitweise komplett gesperrt.

Vor Ort waren die Feuerwehren Bad Endorf, Eggstätt und Hemhof, sowie das Bayerische Rote Kreuz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare