Einsatz am Freitagvormittag in der Martin-Haumeier-Straße

Wohnungsbrand in Bernau - Frau (84) ins Krankenhaus eingeliefert

Brand in bernau
+
Brand im Bernau am 31. Juli

Bernau am Chiemsee - Alarm in Bernau: Wegen eines Wohnungsbrandes am Freitagvormittag (31.Juli) sind Einsatzkräfte vor Ort.

Update, 31. Juli, 12.54 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Wohnungsbrand in Bernau - Frau (84) ins Krankenhaus eingeliefert

Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz
Wohnungsbrand in Bernau am Chiemsee - Bilder vom Einsatz © Josef Reisner

Kurz nach 11 Uhr wurde der Polizeieinsatzzentrale von der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst (ILS) ein Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bernau am Chiemsee mitgeteilt. Wie sich vor Ort herausstellte, setzte eine an einem Ehebett angebrachte Nachttischlampe die Matratzen in Brand. Beim Versuch das Feuer zu löschen erlitten die 84-jährige Eigentümerin der Wohnung, sowie ein zu Hilfe eilender 42-jähriger Nachbar und ein zufällig in der Nachbarschaft tätiger 48-jähriger Handwerker leichte Rauchgasvergiftungen.

Während der Nachbar und der Handwerker nach einer kurzen Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort wieder entlassen werden konnten, musste die Eigentümerin der Wohnung zur weiteren Behandlung vorsorglich in das Krankenhaus nach Prien verbracht werden. In der Wohnung entstand nur ein geringfügiger Gebäudeschaden. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr vollständig abgelöscht werden. Ob vergessen wurde die Nachttischlampe auszuschalten, oder ob hier ein technischer Defekt vorlag, konnte bislang nicht geklärt werden.

Am Einsatzort waren die Freiwilligen Feuerwehren Bernau a. Chiemsee, Prien am Chiemsee und Rottau mit ca. 25 Einsatzkräften, sowie zwei Rettungswägen, ein Notarzt und eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Prien eingesetzt.

Pressmeldung Polizei Prien

Erstmeldung, 12.21 Uhr

Am Freitag (31. Juli) ist in einer Wohnung in Bernau ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Informationen sind Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz vor Ort. Zu dem Brand geführt haben soll eine Lampe, die sich entzündet haben soll. Dies gilt jedoch noch nicht als gesichert. Nach weiteren Informationen sollen bei dem Wohnungsbrand drei Personen verletzt worden sein, eine davon wohl schwerer. Aufgrund der Folgen des Brandes muss sie wohl in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

*Weitere Informationen folgen*

fgr

Kommentare