Moderator, DJ und Stadionsprecher Sascha Thalacker tot

"Am Samstagmorgen war es leider schon zu spät..."

+
Thalacker und Dupski beim Eishockey-Länderspiel Deutschland gegen Schweden in Rosenheim.
  • schließen

Rosenheim/Bernau am Chiemsee - Die Lokalsport- und Party-Szene trauert um Sascha Thalacker (†45). Der Stadionsprecher der Rosenheim Rebels und bekannte DJ war am Samstag, 9. November, nach schwerer Krankheit verstorben.

Der Football-Verein Rosenheim Rebels hatte den Tod von "The Voice" am Sonntagabend via Facebook bestätigt. Thalacker hinterlässt Ehefrau Martina sowie einen Sohn und eine Tochter. Im Laufe seiner DJ-Karriere stand er vor knapp 15 Jahren auch im legendären "Peaches" in der Adelzreiterstraße in Rosenheim an den Turntables. Damals hat ihn auch "Pfeff" Dupski, Stadionsprecher der Starbulls Rosenheim, kennen- und schätzen gelernt. "Wir haben miteinander aufgelegt, uns mal Aufträge hin- und hergeschoben und auch privat einen guten Draht entwickelt", sagte Dupski im Gespräch mit rosenheim24.de.

2009 legten Thalacker und Dupski gemeinsam beim Sonderzug der Starbulls-Fans nach Halle/Saale auf. Eishockey war übrigens eine Sache, die Thalacker sehr am Herzen lag. Er war Hobbyspieler und zudem auch als Eishockey-Schiedsrichter aktiv - und dies recht erfolgreich, denn er leitete sogar Spiele bis zur dritthöchsten Liga, der Oberliga.

Zweifacher Familienvater und Lehrer

Thalacker (vorne) vertrat Dupski auch schon als Stadionsprecher bei den Starbulls.

Beruflich war der Familienvater einige Jahre bei der Bundeswehr aktiv und verpflichtete sich dabei auch zu einem Auslandseinsatz, wo er Moderationsaufgaben für einen Militärsender übernahm. Nach seiner Rückkehr studierte Thalacker in Eichstätt Lehramt. Anschließend war er an einer Realschule im Landkreis Traunstein tätig, ehe er nach Murnau versetzt wurde, wo er zuletzt an der Realschule "Blaues Land" unterrichtete. Parallel dazu schraubte Thalacker seine Moderations- und DJ-Tätigkeiten etwas zurück, um mehr Zeit für seine Familie zu haben.

In der letzten Saison vertrat Thalacker Dupski auch einige Wochen als Stadionsprecher bei den Starbulls. "Ich wollte am Samstagmorgen noch mit ihm sprechen. Da war es aber leider schon zu spät", sagte Dupski, der vor rund einem Dreivierteljahr von der schlimmen Diagnose seines Freundes erfahren hatte. Aus Respekt vor der Familie wurden hierzu keine weiteren Details veröffentlicht.

Die Starbulls werden zu Ehren des Verstorbenen am Sonntag, 17. November, beim Heimspiel gegen Deggendorf (17 Uhr) auch eine Schweigeminute abhalten. Bereits am Freitagnachmittag, 15. November, findet die Beisetzung statt. Um 14 Uhr gibt es einen Gottesdienst in der Pfarrkirche Prien am Chiemsee, anschließend wird Thalacker beerdigt.

mw

Zurück zur Übersicht: Bernau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT