Pressemeldung Verkehrspolizei Traunstein

Polizei kontrolliert Tempo auf A8 und erwischt 113 Sünder

Bernau - Am Dienstagvormittag (26. Februar) erwischte die Polizei insgesamt 113 Fahrzeuge, die um einiges zu schnell auf der A8 unterwegs waren. Die Folge: Bußgelder und Fahrverbot.

Am Dienstag (26. Februar) in der Zeit zwischen 8 Uhr und 14 Uhr führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine stationäre Geschwindigkeitskontrolle auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Bernau und Felden durch. 

In diesem Zeitraum passierten knapp 7600 Fahrzeuge die Messstelle in Fahrtrichtung Salzburg. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist in diesem Bereich auf 100 km/h beschränkt. Insgesamt musste gegen 113 Fahrzeuglenker ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Bei drei Betroffenen ist das Bußgeld auch mit einem Fahrverbot verbunden. 

Nach der Messstelle standen Streifenbesatzungen bereit, um unmittelbar Fahrerfeststellungen und Anhörungen durchführen zu können. Dabei wurden auch 24 Fahrzeuge mit ausländischer Zulassung angehalten und deren Fahrzeuglenker aufgrund der Geschwindigkeitsüberschreitungen sofort zur Kasse gebeten. 

Der schnellste Pkw wurde mit einer Geschwindigkeit von 168 km/h gemessen. 

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT