Pressemeldung Gemeinde Eggstätt

Ein neuer EDV-Raum für die Grundschule

+
Die Schüler der 2. Klasse zusammen mit Schulleiterin Frau Sigrid Hübl und Herrn Christoph Kraus, Kämmerer der Gemeinde Eggstätt.

Eggstätt - Schon in der Schule muss der Grundstein für Medienkompetenz gelegt werden. Um das zu ermöglichen, wurde die Grundschule nun mit einem neuen EDV-Raum ausgestattet.

Längst ist die Berufswelt im Zeitalter 2.0 angekommen – Medienkompetenz ist deshalb die Schlüsselqualifikation für beruflichen Erfolg der kommenden Generation. Die Gemeinde Eggstätt ist sehr bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der Grundschule in diesem Bereich eine optimale Förderung zur Verfügung stellen und besonders weniger privilegierte Kinder frühzeitig mit der digitalen Welt in Kontakt bringen. 

Zahlreiche Unterstützer helfen

Um das sogenannte „digitale Klassenzimmer“ zu fördern, erhielt die Gemeinde eine Zuwendung der Regierung von Oberbayern in Höhe von 7.790 Euro bei einem Eigenmittelanteil der Gemeinde von mindestens zehn Prozent der Gesamtausgaben. Mit diesen Mitteln kann die digitale Ausstattung der Grundschule beispielsweise mit Tablets, Dokumentenkameras oder Lernplattformen verbessert werden.

Daneben unterstützt die ortsansässige Firma KNOTT GmbH die Digitalisierung der Grundschule ganz konkret mit der Finanzierung des Neuaufbaus des EDV-Raumes. Durch die neue räumliche Anordnung der Arbeitsplätze haben die Kinder freie Sicht auf die digitale Großbilddarstellung – hierfür wird ein neuer Decken-Beamer inklusive Soundsystem installiert. Daneben sind ein Upgrade des Servers inklusive der Software, der Ersatz defekter Thin Clients und die ergänzende Installation einer Firewall und eines Webfilters für das sichere Surfen im Internet geplant. 

"Unsere Kinder zukunftsfit machen"

„Wir als Gemeinde sind der KNOTT GmbH für die Investitionen in die EDV-Ausstattung der Grundschule sehr dankbar. Hier sieht man wieder einmal deutlich, dass die KNOTT GmbH mehr als nur Arbeitsgeber ist – der Firmenleitung liegt die positive Entwicklung unseres Ortes am Herzen“, so 2. Bürgermeister Christian Glas. „Durch die finanzielle Unterstützung können wir unsere Kinder zukunftsfit machen. Je früher die Förderung im digitalen Bereich beginnt, desto kompetenter und sicherer werden die Schülerinnen und Schüler im Umgang mit den neuen Medien.

Pressemeldung Gemeinde Eggstätt

Zurück zur Übersicht: Eggstätt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT