Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Kassen-Affäre": Bald geht der Berufungsprozess los

Ex-Bürgermeister Stefan Beer

Eggstätt - Das nächste Kapitel in der Eggstätter "Kassen-Affäre": Am 3. Februar beginnt der Berufungsprozess vor dem Landgericht Traunstein.

Im Gemeinderat Eggstätt kommt heute erneut die sogenannte "Kassen-Affäre

Lesen Sie mehr zur "Kassen-Affäre":

Beer geht in Berufung

Kassenaffäre: Letzte Entscheidung

Bewährungsstrafe für Beers Ex-Geliebte

Kassenskandal: Prüfer sorgt für Verwirrung

Wo ist das Eggstätter Geld geblieben?

Strafbefehl gegen Ex-Bürgermeister

Dossier: Was bisher geschah

" um Ex-Bürgermeister Stefan Beer auf den Tisch. Konkret geht es um den Berufungsprozess am Landgericht Traunstein.

Dafür muss für Bürgermeister Schartner und einen Gemeinderat eine Aussagegenehmigung erteilt werden. Beer war im Zusammenhang mit der "Kassen-Affäre" vor dem Schöffengericht Rosenheim zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt worden. Dagegen legte er Berufung ein.

Beer soll von den Unterschlagungen seiner Kassenverwalterin und Ex-Geliebten gewusst und sie billigend in Kauf genommen haben. Der ehemalige Bürgermeister beteuerte bei der Verhandlung immer wieder, von den unterschlagenen 33.000 Euro nichts gewusst zu haben.

Der Berufungsprozess beginnt am 3. Februar vor dem Landgericht Traunstein.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Kommentare