Drei Vertreter ziehen in den Gemeinderat ein

Eggstätts Grüne sagen Danke!

+
Von links: Jacob Illi, Katharina Weinberger und Jens Stadler vertreten die Grünen im Eggstätter Gemeinderat

Eggstätt - Die Grünen wollen allen danken, die sie so großartig in Eggstätt unterstützt haben. Sie freuen sich, dass sie so viele Bürger von ihrem grünen Wahlprogramm überzeugen konnten.

Die Meldung im Wortlaut:

Die Beteiligung unserer grünen Wähler bei der Urnenwahl hat uns dabei besonders überwältigt. Wir konnten uns an den Wahlurnen als stärkste politische Kraft vor allen anderen Mitbewerbern positionieren! Bei den Briefwählern leider nicht. Mit einem Wahlergebnis von 22,4 Prozent ziehen die Eggstätter Grünen damit erstmals in der Gemeindegeschichte mit drei Vertretern in den Gemeinderat ein.

Mit Jacob Illi, Katharina Weinberger und Jens Stadler werden drei engagierte Mitglieder des grünen Ortsverbandes vertreten sein, die jeder für sich, für ein besonderes grünes Thema stehen.

Das sind die zentralen Ziele

Natürlich waren wir in den vergangenen Tagen nicht untätig. Wir werden unsere politischen Ziele im Gemeinderat und bei Entscheidungen für Eggstätt mit einbringen. Daher haben wir zu den Themen unseres Wahlprogramms mit unseren politischen Mitbewerbern gesprochen. Unser Tenor war anschließend einhellig. Wir unterstützen denjenigen, der unserer Meinung nach unsere Ziele mit trägt und uns in eine demokratische Diskussion einbindet.

  • Wir stehen für mehr Transparenz und Bürgermitbestimmung 
  • Eggstätt braucht bezahlbaren Wohnraum mit Fokus auf genossenschaftliche Bauprojekte 
  • Unser Ziel ist es, an der Obinger Straße ein Ortszentrum mit Gastronomie zu entwickeln 
  • Das Hartseegelände und der Minigolfplatz sollen saniert werden, ohne neue Parkplätze zu schaffen 
  • Wir wollen Eggstätt in eine klimaneutrale Zukunft führen

Unsere Ziele werden in Zukunft nur mit einer demokratischen und sachbezogenen Diskussion umsetzbar sein. Das setzt einen transparenten, frischen und veränderbaren Gestaltungwillen voraus. Wir alle müssen Gehör finden. Bürger ebenso wie Bürgervertreter.

Darum unser Aufruf an Sie – machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und wählen Sie per Briefwahl den Kandidaten ihres Vertrauens.

Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Eggstätt

Kommentare