Frau aus Somalia in Frasdorf schwer verletzt

Brutale Gewalttat in Asylunterkunft: Polizei schnappt Verdächtigen (24)

  • schließen

Frasdorf - Schlimme Szenen haben sich vermutlich in der Zeit zwischen Montag, 1. Juli, und Dienstag, 2. Juli, in der örtlichen Asylbewerberunterkunft abgespielt. Eine junge Frau aus Somalia wurde durch Gewalteinwirkung schwer verletzt. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter inzwischen festnehmen:

Bereits am Dienstagvormittag, 2. Juli 2019, war über Notruf bei der Polizei die Mitteilung eingegangen, dass in einer Asylbewerberunterkunft in Frasdorf eine Frau mit erheblichen Verletzungen aufgefunden wurde. Nach erfolgter Erstversorgung der 19-Jährigen vor Ort durch die alarmierten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes wurde die Verletzte zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht

Verdächtiger am Arbeitsplatz festgenommen

Im Rahmen der ersten durch Beamte der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee und des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim getätigten Ermittlungen ergab sich zunächst ein vager Tatverdacht. Dieser konnte im Zuge der weitergeführten Ermittlungen des Fachkommissariats für Tötungsdelikte der Kripo Rosenheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, erhärtet werden. Auf welche Weise die Frau genau verletzt wurde und auf welche Weise es zu einer Gewalteinwirkung durch den Tatverdächtigen kam, teilte die Polizei - vermutlich aus ermittlungstaktischen Gründen - in ihrer Pressemeldung zunächst nicht mit.

Aufgrund des erhärteten Verdachtes beantragte die Staatsanwaltschaft schließlich gegen einen 24-jährigen Somalier, welcher der Tat dringend verdächtig ist, Haftbefehl, welcher vom zuständigen Ermittlungsrichter erlassen wurde. Der Mann konnte am Freitag, 5. Juli, an seiner Arbeitsstelle verhaftet werden. Nach erfolgter Eröffnung des Haftbefehls beim zuständigen Ermittlungsrichter wurde der 24-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Auch zum Motiv für die Tat gibt es derzeit noch keine Informationen.

Immer wieder Polizeieinsätze in Asyl-Unterkünften

In der Region ist es in der Vergangenheit übrigens schon öfters zu Polizeieinsätzen an Asylbewerberunterkünften gekommen. Zuletzt sorgte ein Fall Mitte Juni für Aufsehen, als in Rosenheim zwei Asylbewerber in Streit geraten waren. Dabei waren auch zwei Messer und eine abgebrochene Flasche im Spiel. Auch in Soyen gab es einen Großeinsatz, als zwei Ehepaare aus Nigeria in der örtlichen Unterkunft in Streit geraten waren. Hier wurde sogar mit "Abstechen" gedroht.

Polizei Oberbayern Süd/mw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Frasdorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT