Für die Kommunalwahlen 2020 aufgestellt

BAYERNPARTEI erstmals mit eigener Gemeinderatsliste in Frasdorf

+
V. l. n. r. Reihe vorne: Georg Wörndl, Stefan Kraus, Verena Staudhammer, Kreisrat Helmut Freund; V. l. n. r. Reihe hinten: Reiner Bauer, Stefan Gsinn, Bezirksrat Florian Weber, Lorenz Maier.

Frasdorf - Vor kurzem formierte sich, bei der gut besuchten Aufstellungsversammlung im Gasthof Hochries, eine Gemeinderatsliste der BAYERNPARTEI für die Kommunalwahl am 15. März 2020 in Frasdorf.

Die Meldung im Wortlaut:

Der Ortsvorsitzende und Kreisrat Helmut-Josef Freund konnte unter den Gästen neben Vertretern der umliegenden Ortsverbände Prien und Stephanskirchen, ebenso Vertreter des Kreisverbandes, u.a. den BP-Landratskandidaten und Bezirksrat Florian Weber, begrüßen. 

Insgesamt sieben Kandidaten zeigten ortsteilübergreifend ihre Bereitschaft, ehrenamtlich für die schöne Gemeinde Frasdorf einzustehen. Als Wahlleiter wurde Florian Weber bestellt, dieser leitete die Wahl mit jeweils einstimmigen Ergebnissen und gratulierte den Kandidierenden recht herzlich. Als Listenanführer wurde Helmut-Josef Freund, gefolgt von Georg Wörndl, Verena Staudhammer, Stefan Gsinn, Stefan Kraus, Reiner Bauer und Lorenz Maier, gewählt. 

Ortsverband auf Unterstützungsunterschriften angewiesen

Freund bedankte sich stellvertretend für das Vertrauen der Versammlung: „Es ist schön und macht stolz, dass wir mit unserer ersten BAYERNPARTEI-Liste für Frasdorf eine Liste aus Kandidaten aller Gemeindeteile anbieten können – das ist ein besonderes Alleinstellungsmerkmal! Alle Kandidaten sind im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde, in vielen Vereinen der verschiedenen Ortsteile, engagiert. Bei der Ortsverbandsgründung vor drei Jahren haben wir uns in Frasdorf das gute Miteinander der Gemeindeteile als großes Ziel auf die Fahne geschrieben! Wir wollen mit dem Einzug in den Frasdorfer Gemeinderat für dieses Miteinander weiter arbeiten und als junge Liste an der positiven Entwicklung unserer schönen Gemeinde mitwirken! 

Nun gilt es allerdings die notwendigen Unterstützungsunterschriften zu erreichen, um überhaupt für die Wahl in 2020 zugelassen zu werden. Auf Grund der Gemeindegröße brauchen wir hierbei 80 Unterschriften, die ab sofort bis einschließlich 3. Februar nur direkt durch den Bürger im Rathaus geleistet werden können – wir appellieren deshalb an alle Gemeindebürger, auch an die Anhänger der jeweiligen anderen Parteien und Wählergruppen diesen Schritt für bestmögliche Demokratie für Frasdorf zu gehen. Die Zeichnung der Unterstützungsunterschrift widerspiegelt somit noch keine Wahlerklärung, sondern in erster Linie ein ausdrückliches Demokratieverständnis. Wir hoffen viele Frasdorfer entschließen sich unser junges Projekt für die Wahl zuzulassen“, so schloss Helmut-Josef Freund die erfolgreiche Versammlung. 

Öffnungszeiten im Rathaus für die Zeichnung der Unterstützungsunterschriften können wie folgt genutzt werden: Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr, Montag, Mittwoch, Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr, Dienstag von 14:00 bis 18:00 Uhr und zusätzlich am Samstag, 25.01. von 10:00 bis 12:00 Uhr. (Die Eintragung ist jeweils nicht am 24.12. und 31.12. möglich) 

Pressemeldung BAYERNPARTEI Frasdorf

Zurück zur Übersicht: Frasdorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT