Medien: Keine Fusion der Tourismus-Verbände?

Rosenheim/Traunstein - Laut Informationen des Radiosenders Bayernwelle SüdOst scheitert die Fusion der beiden Tourismusverbände Chiemsee-Alpenland und Chiemgau.

Traunsteins Landrat Steinmassl widerspricht Gerüchten, wonach die Fusion der Tourismusverbände Chiemsee-Alpenland und Chiemgau gestorben sei. Die Fusion war eigentlich für den gestrigen 1. Januar vorgesehen. Daraus wurde aber nichts.

Bilder vom Chiemsee/Chiemgau

Bilder vom Chiemsee/Chiemgau

Lesen Sie auch:

Von einem Aus der Planungen will Steinmassl aber nichts wissen. Er bezeichnete das Ganze als Gerücht. Man werde die Zusammenarbeit Stück für Stück intensivieren, so der Landrat. Nach Informationen des Radiosenders Bayernwelle SüdOst soll die Fusion der heimischen Tourismus-Verbände nicht mehr weiter verfolgt werden. Wie mehrere heimische Touristiker bestätigten, gehe es vor allem um die Frage wer Geschäftsführer des gemeinsamen Verbandes werden soll.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT