Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein ereignisreicher Trachtensommer

+

Atzing - Für den Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing hat ein ereignisreicher Trachtensommer mit dem Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn begonnen.

Im voll besetzten Vereinshaus zeigten die Dirndl und Buam der Kinder-, Jugend- und Aktivenklassen, dass sie in den letzten Monaten viel geprobt haben. Bei den Aktiven siegten Andreas Rauch bei den Buam und dessen Schwester Marlene Rauch bei den Dirndl.

Gute Arbeit leisteten die Preisrichter Christian Lechner aus Höhenmoos, Peter Thaurer aus Prien, Klaus Aiblinger aus Niederaschau und Thomas Stoib aus Wildenwart. Ihre Wertungen führten zu keinem einzigen Rittern und zu folgenden Ergebnissen: Buam I: Sebastian Jell vor Simon Knaus und Alexander Potzler. Dirndl I: Franziska Schlosser vor Elisabeth Huber und Leonie Muschalla. Buam II: Michael Schlosser vor Florian Stocker. Dirndl II: Magdalena Stein vor Anna Huber und Anna Hötzelsperger. Buam III: Andreas Hötzelsperger vor Manuel Baumert und Thomas Stocker. Dirndl III: Anna Boggusch. Aktive Buam: Andreas Rauch (Tagesbester mit 38,1 Punkten) vor Vorplattler Peter Hötzelsperger und Florian Röger. Aktive Dirndl: Marlene Rauch vor Regina Rauch und Christine Niedermayer.

Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn

Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö
Vereinspreisplatteln und Dirndldrahn in Atzing © hö

Beim Gruppenplatteln mit fünf Gruppen verglichen sich je vier Buam von der Jugend mit den zusammengelosten Aktiven, wobei die Jugendlichen die besseren Benotungen erzielten und sich eine Brotzeit verdienten. Für alle Dirndl und Buam gab es zur Tracht und zur Erinnerung schöne Preise, die Erstplatzierten bekamen zudem einen Wanderpokal, der erst nach mehrmaligem Gewinn in den endgültigen Besitz übergeht. Ein neuer Wanderpokal wurde für die aktiven Dirndl vergeben, spendiert wurde dieser von Stefan Mühle aus Hasselbach. Bei der Preisverteilung konnte sich die Vorstandschaft bei vielen Beteiligten, insbesondere bei den Probenmusikanten, beim Jugendleiterteam, bei den Vorplattlern, bei Hans und Marille Wallner als Auswerter, bei den passend aufspielenden Mitgliedern der Anzwies-Musi sowie beim Küchen- und Service-Team bedanken. Die Anzwies-Musi begleitete auch die große Schar vom Atzinger Trachtennachwuchs beim Mühlradl.

Die nächsten größeren Aufgaben für den Atzinger Trachtenverein „Daxenwinkler“ im heurigen Trachtensommer sind am Sonntag, 15. Juli das 6-Vereine-Preisplatteln in der Obermaier-Halle in Atzing, am Sonntag, 22. Juli und 9. August die Waldfeste im Buchenwald von Munzing sowie am Sonntag, 29. Juli die Beteiligung mit der Bundesmusikkapelle Ebbs am Gautrachtenfest in Frasdorf.

Kommentare