Aufstellungsversammlung zur Gemeinderatswahl 2020

Priener CSU schickt "Team Annette" ins Rennen

+
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020

Prien am Chiemsee - Unter dem Motto„Zukunft für Prien“ schickt der CSU Ortsverband Prien 24 Männer und Frauen im Alter von 22 bis 66 Jahren und einem Alters- durchschnitt von 44 Jahren ins Rennen um die Plätze im zukünftigen Marktgemeinderat.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


An der Spitze der Liste steht als eine von sechs Frauen Gemeinderätin und Bürgermeisterkandidatin Annette Resch. Ihr folgen Gemeinderat und Fraktionsvorsitzender Michael Anner junior sowie Gemeinderat und Unternehmer Ludwig Ziereis. 

Fotos: Aufstellungsversammlung der Priener CSU

Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020
Aufstellungsversammlung der Priener CSU zur Gemeinderatswahl 2020 © CSU-Prien

An die fünfzig CSU-Mitglieder konnte Ortsvorsitzender Michael Anner im Gasthof „Zum Sterzer“ zur Aufstellungsversammlung der Priener CSU begrüßen. Anner blickte zunächst auf die erfolgreiche Versammlung am 24. Oktober, zurück, bei der Annette Resch mit 100 Prozent der abgegebenen Stimmen zur CSU-Kandidatin für das Bürgermeister-Amt der Marktgemeinde Prien gekürt wurde. Diesen Erfolg gelte es heute fortzusetzen, erklärte er. Die Rolle der Bürgermeisterin sei es Ideen zu geben, aber das gestaltende Gremium sei der Gemeinderat. Entscheidend für eine erfolgreiche Arbeit unserer Bürgermeisterin sei daher die Unterstützung durch ein starkes Team im Gemeinderat. Die CSU ist entschlossen – in einem zunehmend durch Parteien-Zersplitterung gekennzeichneten Umfeld – die bisherigen zehn Sitze im Gemeinderat zu verteidigen und wenn möglich auszubauen. 

Einige beschlossene Großprojekte nicht durchgeführt

Rückblickend auf die aktuelle Wahlperiode erklärte Anner, dass sehr viele Themen trotz des Einsatzes der CSU-Fraktion immer noch nicht umgesetzt worden seien. Die Rede sei zwar von 80 Millionen Euro Investitionen. Nicht gesagt werde aber, dass vor allem einige Großprojekte lediglich beschlossen, aber nicht durchgeführt wurden. Unter dem Beifall der Versammlung betonte Anner, dass von den unbestreitbaren Erfolgen, wie zum Beispiel dem Wohnprojekt „Eglwies“, manche nur durch den unermüdlichen Einsatz unseres Zweiten Bürgermeisters Hans-Jürgen Schuster zustande gekommen seien. 

Unter den Themen, die mit Annette Resch als Bürgermeisterin in der kommenden Legislaturperiode umgesetzt werden sollen, fänden sich daher auch alte Bekannte. Als wesentlichen Punkt nannte Anner die Verbesserung der Verkehrssituation in Prien. Hierzu gehöre die Umsetzung des Bahnhofskonzeptes, die Umgehung von Prutdorf, die Optimierung der Seestraße und die Errichtung eines Parkdecks an der Beilhackstraße. Ein weiteres wichtiges Thema sei die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum vor allem für Einheimische und Menschen, die in Prien ihren Arbeitsplatz haben. Die Verbesserung der Infrastruktur müsse fortgesetzt werden. Hierzu gehöre auch ein Beitrag der Marktgemeinde zur Energiewende durch die konsequente Sanierung gemeindlicher Gebäude. Die Förderung von Wirtschaft und Tourismus in der Marktgemeinde rundeten den Strauß der CSU-Vorhaben für die kommende Wahlperiode ab. Die Qualität und Dringlichkeit unserer Vorhaben sei auch daran erkennbar, dass Kandidaten anderer Listen immer wieder langjährige CSU- Forderungen als eigene Vorschläge präsentierten.

"Team Annette": eine stabile Grundlage aus Erfahrung und Dynamik

Die Kandidaten auf der CSU-Liste seien das perfekte Team um diese Vorschläge umzusetzen. Da sieben von zehn CSU-Räten wieder antreten, ist kommunal-politische Erfahrung stark vertreten. Andererseits sei am Durchschnittsalter von 44 Jahren zu erkennen, dass die CSU im Gemeinderat auch zukunftsfähig ist. Leider sei es nicht möglich gewesen, mehr Frauen für eine Mitarbeit im Gemeinderat zu begeistern. Immerhin seien sechs Frauen, die Verantwortung übernehmen wollen, unter den Kandidaten – viele davon auf aussichtsreichen Plätzen. Das berufliche Spektrum der Kandidaten bilde einen breiten Erfahrungsschatz in zahlreichen Branchen ab, und auch Studenten und Rentner seien vertreten. Damit bilde das „Team Annette“ eine stabile Grundlage aus Erfahrung und Dynamik, um die Arbeit unserer Bürgermeisterin in der nächsten Wahlperiode zu unterstützen. 

Bevor die Kandidatinnen und Kandidaten, moderiert von Ortsvorsitzendem Michael Anner, Gelegenheit erhielten sich persönlich vorzustellen und Ihre Ziele im neuen Gemeinderat zu formulieren, bedankte sich Anner bereits jetzt bei den drei CSU- Gemeinderäten die zum Teil nach langjähriger Arbeit nicht mehr antreten werden. Dies sind zweiter Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster, Klaus Löhmann und Anton Schlosser.

Nach der Vorstellungsrede wurde der Listenvorschlag, nachdem in drei Blöcken über die Positionierung abgestimmt wurde, unter der Leitung des Bundeswahlkreis-Geschäftsführers Stefan Julinek mit 100% der abgegebenen Stimmen von den 46 stimmberechtigten Mitgliedern angenommen.

Beginnend ab 1. Dezember wird die CSU-Prien, quasi als Adventskalender,  auf Ihrer Internetseite  (www.csu-prien.de) und auf Facebook jeden Tag einen der 24 Kandidaten näher vorstellen.

Die komplette Liste der CSU für den Marktgemeinderat: 

1. Annette Resch 2. Michael Anner 3. Ludwig Ziereis 4. Rosi Hell 5. Katharina Reh 6. Florian Thörner 7. Gunther Krau 8. Clemens Grambow 9. Martin Kollmannsberger 10. Hans Wallner 11. Thomas Wehringer 12. Andreas Rauch 13. Michael Feßler 14. Anja Rüttinger 15. Leon Duvinage 16. Peter Thaurer 17. Bernd Loos 18. Sigrid Dauer 19. Markus Kalal 20. Veronika Geisler 21. Johannes Dreikorn 22. Rainer Knoll 23. Josef Möderl 24. Christian Knechtel Ersatzkandidaten sind: Lorenz Fischer und Martin Anner

Pressemitteilung CSU Prien

Kommentare