Pressemeldung Polizeiinspektion Prien am Chiemsee

Graffiti-Serie in Prien: Hohe Belohnung für Täterhinweise ausgesetzt

Prien - Im Februar haben unbekannte Jugendliche in Prien in der Bernauer Straße und in der Hochriesstraße mit Farbe rumgeschmiert. Zwar nahmen die Beamten einen Jugendlichen fest, dieser soll aber nichts damit zu tun haben. Die Polizei bittet nun bei der Fahndung um die Mithilfe der Bürger.

Pressemeldung im Wortlaut

Im Zeitraum vom 17. Februar bis zum 18. Februar haben unbekannte Jugendliche in Prien entlang der Bernauer Straße und der Hochriesstraße Verkehrsschilder, Gartenzäune, Gebäudeteile und auch Verteilerkästen in schwarzer, pinker, blauer sowie grüner Farbe beschmiert. Derzeit können 25 dieser „Schmierereien“ der gleichen Serie zugeordnet werden. Der hierbei angerichtete Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Die Polizeiinspektion Prien reagierte auf die schadensträchtige Sachbeschädigungsserie mit verstärkter Bestreifung der Marktgemeinde. Diese führte am 3. März zur Festnahme eines 15-Jährigen aus Prien, der gemeinsam mit zwei Freunden in Ortszentrum unterwegs war und in Flagranti bei Schmierereien an der Waldorfschule angetroffen wurde. 

Bei der Wohnungsnachschau fanden die Beamten neben diversen Farbmitteln auch noch pyrotechnische Gegenstände und Betäubungsmittel. Der Jugendliche muss sich nun wegen diverser Delikte strafrechtlich verantworten. Aufgrund der Art und Weise der von ihm begangenen Schmierereien wird beim derzeitigen Ermittlungsstand kein Zusammenhang mit der Serie am 17. und 18. Februar gesehen.

Bei der weiteren Aufklärung der schadensträchtigen Graffitiserie setzt die Polizei verstärkt auf die Mitwirkung der Öffentlichkeit und bittet um Täterhinweise:

Wer hat am 17. und 18. Februar in der Seestraße, Bernauer Straße und Hochriesstraße Wahrnehmungen gemacht, die mit den Schmierereien in Zusammenhang stehen können, bzw. kann Angaben zu tatverdächtigen Personen oder Personengruppen machen?

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Prien am Chiemsee, Telefon 08051/9057-0 beziehungsweise jede andere Polizeidienststelle.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters oder der Täter führen wurde seitens der Polizei eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgelobt, die nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt wird.

Um die Polizei bei Ihren Bemühungen zur Aufklärung des Seriendeliktes zu unterstützen, wurde durch die „Sicherheitsgemeinschaft Bürger und Polizei im Dienstbereich der Polizeiinspektion Prien e.V.“ dieBelohnung um 500 Euro erhöht.

Die Marktgemeinde Prien hat mit Presseveröffentlichung vom 22. Februar ihrerseits bereits für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 200 Euro ausgelobt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien am Chiemsee

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Prien

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT