Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Projekt kostet 13,5 Millionen Euro

Prien soll eine neue Jugendherberge bekommen

Prien - Nach "dreijähriger Leidenszeit" gab der Gemeinderat nun grünes Licht für den Neubau einer neuen Unterkunft für junge Reisende. Eine Jugendherberge soll den schönen Ort am Chiemsee auch für jungen Menschen wieder attraktiver machen.

Nach der Schließung der ehemaligen Jugendherberge in der Carl-Braun Straße, hat der Gemeinderat nun beschlossen einen Ersatz zu schaffen. Das berichtet das Oberbayerische Volksblatt am Freitag. In der Osternacher Straße soll ein neues Gebäude für eine neue Unterkunft für junge Menschen errichtet werden. 

Die können sich freuen. Derzeit gibt es nämlich keine einzige Jugendherberge in der Region rund um den Chiemsee. Die neue Unterkunft soll in 65 Zimmer 200 Gäste beherbergen können und es gibt barrierefreie Zimmer. Außerdem ist geplant ist, die Herberge unter den Kriterien einer Umweltjugendherberge zu errichten.

13,5 Millionen Euro werden als Investition notwendig sein, das Projekt steht allerdings am Beginn seiner Planungen. Wie genau die Unterkunft gestaltet wird, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt daher noch nicht sagen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung. 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare