Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Carl Zeiss Optotechnik spendet 2.250 Euro an die Aktion für das Leben

+
Von links: Senior Director Manfred Dollansky, die Geschäftsführerin der Rosenheimer Aktion Manuela Damköhler, die Vereinsvorsitzende Christine Domek-Rußwurm und Geschäftsführer Markus Eßer von Carl Zeiss Optotechnik.

Neubeuern/Rosenheim - Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Geschäftsführung von Carl Zeiss Optotechnik in Neubeuern haben der Rosenheimer Aktion für das Leben 2.250 Euro gespendet.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spendeten und die Geschäftsführung verdoppelte die Summe. So konnten Senior Director Manfred Dollansky und Geschäftsführer Markus Eßer von der Carl Zeiss Optotechnik GmbH in Neubeuern eine Spende in Höhe von 2.250 Euro an die Rosenheimer Aktion für das Leben übergeben.

Geld kommt bei den Bedürftigen an

Die Geschäftsführerin der Rosenheimer Aktion, Manuela Damköhler erzählte aus ihrem Alltag. Sie selbst geht in die Familien sowie zu Alleinerziehenden und begleitet und unterstützt in Notfällen. Christine Domek-Rußwurm, die Vorsitzende der Rosenheimer Aktion, berichtete vom Patenprojekt „Jugend in Arbeit“. Über 270 Paten stehen für die Begleitung von Jugendlichen in der Schule bzw. in der Ausbildung zur Verfügung. „Wir haben sehr sehr gute Ergebnisse“, sagte Domek-Rußwurm.

Die Carl Zeiss Optotechnik GmbH entschied sich für die Rosenheimer Aktion für das Leben, weil das gespendete Geld in der Region und möglichst viel davon bei den Bedürftigen ankommen soll.

Das Neubeurer Unternehmen ist Experte bei der Herstellung optischer Mess- und Sensortechnik. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt hochpräzise optische Messsysteme und entsprechende Softwarelösungen. Die Systeme werden bei zahlreichen namhaften Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen eingesetzt.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT