Mit Schürfwunden davongekommen

+
Trotz Überschlag: Der 30-jährige Fahrer kam mit Schürfwunden davon.

Obing - Der Autofahrer, der sich heute Vormittag mit seinem Auto auf der B304 überschlug, hatte viele Schutzengel: Er trug lediglich kleine Schürfwunden davon.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, fuhr der 30-jährige Autofahrer auf der B304 gegen 9.25 Uhr von Rabenden in Richtung Obing. Kurz vor Hochbrück wollte er dann zwei Autos überholen, übersah dabei aber einen entgegenkommenden Reisebus.

Unfall auf der B304

Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner
Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner
Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner
Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner
Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner
Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner
Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner
Unfall auf der B304 bei Neustadl © Peter Bestenreiner

Der 30-Jährige lenkte deshalb scharf auf die rechte Fahrbahnhälfte zurück, übersteuerte dabei aber sein Auto. Er kam ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich schließlich sein Auto, es blieb auf dem Dach liegen.

Während am Auto Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstand, blieb der Fahrer nahzu unverletzt. Er trug lediglich kleine Schürfwunden an beiden Unterarmen davon. Vorsorglich wurde er trotzdem ins Trostberger Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie dazu auch die Erstmeldung:

Überschlag auf der B304

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare