Aufwändiger Umbau

Hier stand einmal der Kufsteiner Bahnhof

Umbau Kufstein
+
Umbau Kufstein

Kufstein - Abrissbirnen im Einsatz! Aufwändige Bauarbeiten prägen derzeit das Bild in Kufstein. Der Bahnhof wird neu gestaltet. Fahrgäste können sich auf zahlreiche Neuerungen freuen.

Im Vorfeld wurde im Bereich der Zeller Seite (Richtung Norden) die provisorische Park-and-ride-Fläche durch rund 40 zusätzliche Pkw-Abstellplätze erweitert.

Im Zeitraum von September bis Dezember 2016 ist bereits der Teillabbruch des bestehenden Aufnahmegebäudes erfolgt.

Auf der freigewordenen Flächen des ehemaligen Aufnahmegebäudes beziehungsweise des bisherigen Haltebereiches für Omnibusse entsteht in Kooperation mit der Stadt Kufstein und dem Land Tirol, vertreten durch den Verkehrsverbund Tirol, im Zeitraum März bis November 2017 ein komplett neuer Vorplatz mit Busterminal für bis zu acht Omnibusse sowie Kurzpark- und Taxistandplätze.

Der Busterminal ist mit einer 65 Meter langen Mittelinsel sowie mit einem überdachten Kundenbereich auf einer Länge von 24 Meter ausgestattet.

Im witterungsgeschützten Kundenbereich stehen Sitzgelegenheiten für die Reisenden zur Verfügung.

Zudem wird vom neuen Busterminal ein direkter Zugang zum Bahnsteig errichtet.

Nach Abschluss dieser Arbeiten wird in einem nächsten Bauschritt – voraussichtlich 2018 – auf der Zeller Seite ein neues Parkdeck mit rund 240 Pkw-Stellplätzen errichtet.

Beteiligte Projektpartner sind die Österreichischen Bundesbahen (ÖBB), das Land Tirol (vertreten durch den Verkehrsverbund Tirol) und die Stadt Kufstein.

Österreichische Bundesbahnen (Johann Kapferer)/aez

Kommentare