Kehrtwende bei der Haltestelle Pfraundorf

Pfraundorf - Erst sollte die Haltestelle Pfraundorf zum Dezember geschlossen werden, nun wird der Bahnsteig sogar ausgebaut und stündlich werden Züge halten! Wie es dazu kam:

Erst im Juli kam die Nachricht, dass der Haltepunkt ab Dezember eingestellt wird. Die Fahrgastzahlen seien zu gering. Zudem sei der Bahnsteig zu kurz, um als Haltepunkt für die längeren Meridian-Triebwagen zur Verfügung zu stehen.

Doch es gab Proteste. So ärgerte sich etwa die Gemeinderätin Brunhilde Rothdauscher (Grüne): "Wenn der Zug öfter halten würde, würden auch mehr Leute von dort fahren."

Auch im Landratsamt war man von den Plänen nicht zu überzeugen: "Seit Jahren versuchen wir im Landkreis Haltestellen zu eröffnen", so Sprecher Michael Fischer. Eine Schließung sei deshalb kontraproduktiv.

Und tatsächlich kam es jetzt zur 180 Grad-Kehrwende: Der Freistaat strebt an, zusammen mit der DB, 220 Meter lange Bahnsteige zu bauen, so dass sämtliche Meridian-Züge stündlich in Pfraundorf halten können.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in Ihrer OVB-Heimatzeitung

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Inntal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT