Einsatz in Brannenburg

Polizei stoppt massiv überladenen Kleintransporter

Beamte der Polizeiinspektion Brannenburg haben einen Kleintransporter angehalten, der massiv überladen war.

Raubling - In den Abendstunden des 18. Januar kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Brannenburg einen polnischen Kleintransporter. Der anfängliche Verdacht einer möglichen Überladung wurde bereits beim Studieren der Lieferpapiere klar, und letztlich durch eine Wiegung endgültig festgestellt. Der Kleintransporter hatte wesentlich mehr geladen als das Fahrzeug als Nutzlast zur Verfügung stellt.

Letztlich wurde eine Überladung um knapp 60 Prozent festgestellt. Das bedeutete für den 32-jährigen ukrainischen Kraftfahrer, dass er knapp 500 Euro Bußgeld bezahlen musste. Weiterhin durfte er seine Fahrt erst fortsetzen, als er soweit abgeladen hatte, dass keine Bedenken hinsichtlich der Verkehrssicherheit bestanden. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Kommentare