Zahlreiche Rettungskräfte beteiligt

"Es hat alles gut geklappt“ - Große Rettungsübung in der Wendelsteinhöhle

+

Brannenburg - Eine spektakuläre Rettungsübung fand in der Wendelsteinhöhle statt. Zahlreiche Kräfte der Höhlenrettung trainierten dort für den Ernstfall. Das Fazit fiel dabei positiv aus.

Der Pressebericht im Wortlaut: 

Unter Federführung der Höhlenrettung Samerberg trafen sich am 8. September zahlreiche Rettungskräfte am Wendelstein, um einenEinsatz in der Wendelsteinhöhle zu trainieren. Mit dabei waren außerdem Fachkräfte der Höhlenrettungen München und Murnau sowie Mitglieder der Bergwachten Bayrischzell, Brannenburg und Bad Feilnbach. Simuliert wurde eine Rettung aus der so genannten Herzkammer, einem touristisch unerschlossenen Bereich in der Wendelsteinhöhle.

 

Infos zur Wendelsteinhöhle unter: 

www.wendelsteinbahn.de/wendelstein-hoehle

Dorthin nämlich führt die anspruchsvolle „Wendelstein inside“-Tour, welche die Wendelsteinbahn in Zusammenarbeit mit fachkundigen Höhlenforschern vom Verein für Höhlenkunde in München in der Sommersaison regelmäßig für Interessierte anbietet. Durch enge Kluften und teils über kurze Kletterpassagen wurde der „Verunfallte“ ohne größere Probleme aus dem Bauch des Berges befreit. „Es hat alles gut geklappt“, zeigt sich Florian Vogt, Geschäftsführer der Wendelsteinbahn, beruhigt. Auch eine Rettungsübung im viel begangenen Schauhöhlenteil der Wendelsteinhöhle sei absolviert und reibungslos in nur zehn Minuten gemeistert worden. 

Pressebericht der Wendelsteinbahn GmbH

Zurück zur Übersicht: Brannenburg

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT