Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überleitung auf die A93 am Dreieck Inntal wieder freigegeben

Fahrerkabine zerstört: Tragischer Unfall auf Inntal-Autobahn endet für Lkw-Fahrer tödlich

Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
+
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai

Flintsbach am Inn - Schwerer Verkehrsunfall auf der A93 Richtung Kufstein am Dienstagnachmittag (18. Mai): Die Fahrbahn war für längere Zeit voll gesperrt.

Service:

Update, 21.38 Uhr - Abschlussmeldung der Polizei

Am 18. Mai kam es gegen 12.45 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der BAB 93 in Fahrtrichtung Kufstein. Die Autobahn musste aufgrund der Bergungsarbeiten bis etwa 17.30 Uhr gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Selbst nach der Aufhebung der Komplettsperre staute es aufgrund des nachfließenden Verkehrs jedoch noch bis circa 21 Uhr. Erst danach war die BAB 93 wieder störungsfrei befahrbar.

Die Angehörigen des Verstorbenen wurden unter Einbeziehung des Konsulats von der österreichischen Polizei verständigt.

Pressemeldung Verkehrspolizei Rosenheim

Update, 18 Uhr - Unfallstelle geräumt

Laut aktuellen Verkehrsmeldungen ist die Unfallstelle nun geräumt worden, die Strecke zwischen Brannenburg und Oberaudorf ist wieder offen. Auch die Überleitung auf die A93 am Dreieck Inntal ist wieder freigeben worden. Aufgrund des Unfalls kommt es auf der A8 noch zu Stauungen zwischen Irschenberg und Dreieck Inntal. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, vorsichtig an das Stauende heranzufahren.

Update, 17.36 Uhr - Pressemeldung der Verkehrspolizei Rosenheim

Der 35-jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger befuhr die rechte Spur der A93 in Fahrtrichtung Kufstein. Auf Höhe der Gemeinde Flintsbach am Inn, nach der AS Brannenburg, übersah er nach derzeitigem Kenntnisstand das Lkw-Stauende und fuhr nahezu ungebremst auf den letzten, im Stillstand befindlichen Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieser Sattelzug auf den Sattelzug davor und dieser wiederum auf den weiteren davor stehenden Sattelzug geschoben. Die Fahrerkabine des 35-jährigen Lkw-Lenkers wurde zerstört und er wurde in den Trümmern eingeklemmt. Rettungskräfte konnten den Schwerstverletzten bergen, für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die beiden anderen Fahrer wurden mittelschwer und leicht verletzt. Der Lenker des vierten Lkw blieb unverletzt.

Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai

Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai
Tödlicher Unfall auf der A93 bei Brannenburg am 18. Mai. © jre

Die A93 wurde komplett gesperrt. Aufgrund dieser Sperrung kam es auf der A8 München-Salzburg und den Umleitungsstrecken zu Verkehrsbehinderungen. Zur Versorgung der Verletzen und der Absicherung der Unfallstelle waren weit über 100 Einsatzkräfte der Umlandfeuerwehren, der Hilfs- und Rettungsdienste, der Autobahnmeisterei Rosenheim und der Polizei vor Ort.

Ein Rettungshubschrauber brachte einen Verletzten ins Krankenhaus nach Rosenheim und ein Hubschrauber der Polizei war ebenfalls im Einsatz.

Zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens und für die Bergung der vier havarierten Lkw mit Aufliegern und Anhänger musste die A93 längere Zeit komplett gesperrt werden. Diese Sperrung dauert aktuell noch an.

Der Verkehrsunfall wurde von der VPI Rosenheim aufgenommen. Die endgültige Unfallursache bedarf der Klärung.

Update, 15.15 Uhr - Eine Person nach Unfall verstorben

Wie Pressesprecher Martin Emig vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd rosenheim24.de bestätigte, ist bei dem Unfall eine Person ums Leben gekommen. Nach Informationen von vor Ort verstarb der Lkw-Fahrer noch an der Unfallstelle. Die Sperrung der A93 hält indes nach dem Unfall mit fünf beteiligten Lkw an. Infolge des Unfalls kommt es aktuell auf der A8 ebenfalls zu Stauungen. Diese reichen bis zur Ausfahrt Bad Aibling zurück.

Update, 14.49 Uhr - Überleitung am Dreieck-Inntal zur A93 gesperrt

Wegen des schweren Unfalls auf der A93 Höhe Brannenburg ist die Überleitung von der A8 auf die A93 am Dreieck Inntal aktuell gesperrt. Abermals wird darum gebeten, den Bereich weitläufig zu umfahren.

Update, 14.11 Uhr - Verkehr wird über Brannenburg abgeleitet

Wie Pressesprecher Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd gegenüber rosenheim24.de zur Auskunft gab, wird die Sperrung der Autobahn wohl noch längere Zeit bestehen bleiben. Nach neuesten Erkenntnissen seien bei dem Unfall fünf Lkw beteiligt. Die Fahrer wurden bei dem Crash teils schwer verletzt. Der Verkehr wird im Moment über Brannenburg abgeleitet.

Update, 13.44 Uhr

Die A93 ist zwischen Brannenburg und Oberaudorf in Fahrtrichtung Kufstein gesperrt, an dem Unfall waren vier Lkw beteiligt. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren, der Verkehr wird abgeleitet.

Update, 13.27 Uhr

Auf der A93, Rosenheim Fahrtrichtung Kufstein, hat sich laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gegen circa 13 Uhr am Dienstagnachmittag (18. Mai) ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Lastkraftwagen ereignet. Die A93 ist aktuell in Fahrtrichtung Kufstein total gesperrt. Ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ist im Einsatz.

Erstmeldung:

Auf der Inntal-Autobahn A93 kam es am frühen Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Dabei soll nach ersten unbestätigten Informationen ein Lkw beteiligt sein. Die Unfallstelle liegt auf Höhe der Ausfahrt Brannenburg. Des weiteren soll eine Person dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt worden sein. Die Unfallstelle ist noch ungesichert, es befinden sich Gegenstände auf der Fahrbahn. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, im Bereich der Unfallstelle vorsichtig zu fahren.

Weitere Informationen folgen in Kürze

Kommentare