Pressemeldung CSU Ortsverband Flintsbach

Kontinuität bei der CSU: Jahreshauptversammlung bestätigt Vorstand und Delegierte

+
Nach der Jahreshauptversammlung der CSU Ortsgruppe Flintsbach beim Schwaigerwirt, neu gewählte Vorstandschaft und Delegierte. (V.l.n.r.) Ludwig Lagler stellvertretender Ortsvorsitzender, Bernhard Pichler Zweiter Bürgermeister und Delegierter, Stefan Lederwascher Ortsvorsitzender und Erster Bürgermeister, Johanna Karrer Ehrung 40 Jahre CSU, Jörg Benkel verabsch. Schriftführer, Werner Sahm Ersatzdelegierter, Wast Unterseher Revisor, Wolfgang Pichler Revisor, Johann Weiß Ersatzdelegierter.

Flintsbach am Inn - Der CSU Ortsverband Flintsbach hielt am Mittwoch, den 3. April seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen beim Schwaigerwirt in Flintsbach ab. 

Erster Bürgermeister Stefan Lederwascher, der die Versammlung eröffnete, konnte neben den Mitgliedern auch die Bürgermedaillenträgerin Johanna Karrer und die CSU Gemeinderäte begrüßen. In seiner Eingangsrede ging Stefan Lederwascher zunächst auf die am 26. Mai stattfindende Europawahl ein. Das CDU/CSU Wahlprogramm mit dem Spitzenkandidaten Manfred Weber bietet eine klare Alternative zu den verstärkt aufkommenden Nationalismen und populistischen Ansätzen. Auch für die Kommunalwahl im nächsten Jahr sind jetzt die Weichen zu stellen. 

Ortsbezogene Themen nahmen einen Großteil der Ausführungen von Erstem Bürgermeister und CSU Ortsvorsitzenden Stefan Lederwascher ein. Der Haushalt der Gemeinde Flintsbach mit einem Volumen von acht Millionen Euro wurde kürzlich verabschiedet. Die außerordentlich gute wirtschaftliche Entwicklung der zurückliegenden Jahre schwächt sich ab, was sich auch im Haushalt widerspiegelt. 

Zahlreiche Projekte stehen an

Die wichtigste Baumaßnahme in diesem Jahr ist die Erneuerung der sehr reparaturanfälligen Trinkwasserleitung im Bereich der Kufsteiner Straße. Hier laufen die Bau Ausschreibungen. Auch die Gasleitung soll eingebracht werden. Auf der Burg Falkenstein wird mit dem Einheben der Brücke der ursprüngliche Burgzugang wieder hergestellt. Archäologen begleiten die Maßnahme. Wenngleich die Zuschussbeschaffung schwierig ist, wird die Digitalisierung der Flintsbacher Schule weiter vorangebracht. Eine Fachfirma ist beauftragt. Der Kindergarten (4 Gruppen) und die Kinderkrippe (3 Gruppen) sind wieder voll ausgelastet. Der Breitbandausbau schreitet voran. Der Eigenausbau der Telekom ist abgeschlossen, die gemeindeorientierten Baumassnahmen laufen an. 

Ein vieldiskutiertes Thema bleibt der Brennernordzulauf. Übereinstimmung besteht, dass ein Großteil des LKW Verkehrs auf die Schiene muss. Der Planungsdialog geht weiter. Hinzu kommt seit dem Besuch des Bundesverkehrsministers Scheuer in Rosenheim, die Planungsvariante „5+1“. Mit dieser von den Bürgerinitiativen ausgelösten Variante soll die Bestandsstrecke mit einem weiteren, dritten Gleis beplant werden. Hier ist von Vorteil dass sich die Gemeinde Flintsbach weiter im Planungsforum befindet. Im Übrigen verwies Erster Bürgermeister Stefan Lederwascher auf die Resolution des Gemeinderates Flintsbach, die weiterhin Gültigkeit hat. 

Vorstandschaft bestätigt

Die Versammlung wurde mit dem Kassenbericht fortgesetzt, der ein zufriedenstellendes Ergebnis erbrachte. Die Revisoren Wolfgang Pichler und Wast Unterseher hatten die Kasse geprüft und empfahlen die Entlastung, welche einstimmig erteilt wurde. Die sich anschließenden Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Ortsvorsitzender Stefan Lederwascher, stellvertretender Ortsvorsitzender Ludwig Lagler, Schatzmeisterin Johanna Astner, Beisitzer Wolfgang Pichler, Wast Unterseher, Wolfgang Berthaler, Johann Weiß, Werner Sahm. Delegierte: Wolfgang Berthaler, Stefan Lederwascher, Bernhard Pichler, Ersatzdelegierte: Sepp Kirchberger, Werner Sahm, Johann Weiß. 

Im Anschluß folgten die Ehrungen. 40 Jahre Mitglied ist Johanna Karrer, jeweils 30 Jahre Edith Berthaler und Irene Benkel. Erster Bürgermeister und Ortsvorsitzender Stefan Lederwascher bedankte sich zum Ende der Versammlung für die geleistete Arbeit und bat weiterhin um Unterstützung und Anwerbung neuer Mitglieder.

Pressemeldung CSU Ortsverband Flintsbach

Zurück zur Übersicht: Flintsbach

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT