"RoLand rockt!" auch dieses Jahr

Großholzhausen - Nachwuchsbands aufgepasst! Bis zum 6. Juni können sich Musiker für einen Open-Air- Auftritt bei "RoLand rockt!" bewerben. Alle Musikstile sind erwünscht.

Das Nachwuchsfestival RoLand rockt! der Kommunalen und offenen Jugendarbeit macht am 3. Juli erneut Station im Freibad Großholzhausen in der Gemeinde Raubling. Die Organisatoren Christian Bauer vom Jugendcafé Brannenburg, Anna Klein vom JuB in Raubling und Karola Kellner von der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Rosenheim wollen jungen Musikerinnen und Musikern erneut eine Möglichkeit bieten, sich einem breiten Publikum zu präsentieren sowie sich untereinander kennenzulernen.

Junge Bands können sich für einen Open-Air-Auftritt bewerben

Die Chance zu spielen haben aber nur die Gruppen, die sich bewerben. Bis zum 6. Juni können junge Bands mit einem Durchschnittsalter von maximal 20 Jahren ein Demo und eine Kurzbeschreibung an die Kommunale Jugendarbeit, Karola Kellner, Wittelsbacherstraße 55, in 83022 Rosenheim schicken. Bezüglich des Musikstils gibt es keine Vorgaben. Von Singer/Songwriter, Indie, Rap, Pop und Rock bis hin zu Metal und Punk ist alles nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht.

Eine Jury, bestehend aus Jugendlichen und Mitgliedern des Vereins United Bands e.V., wählt aus allen Bewerbungen drei Bands aus. Sie werden am 3. Juli, dem Tag des Sommernachtsschwimmens, vor einer einzigartigen Kulisse zusammen mit einem Headliner ein Open-Air-Konzert im Freibad Großholzhausen bestreiten.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Inntal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT