Innsbrucker Polizei erstattet Anzeige

16-Jähriger belästigt Mädchen (13) im Schwimmbad

Innsbruck - Ärger in einem Innsbrucker Schwimmbad: Ein junger Asylbewerber hat eine Jugendliche mehrfach angefasst.

Am Sonntag gegen 16.50 Uhr belästigte ein 16-jähriger, staatenloser Asylwerber in einem öffentlichen Schwimmbad in Innsbruck ein 13-jähriges Mädchen aus dem Bezirk Innsbruck-Land, indem er das Mädchen während des Schwimmens mehrfach unsittlich berührte.

Während der Bursche gegenüber der Mutter des Mädchens die Berührungen eingestand und sich entschuldigte, stritt er vor den verständigten Polizeibeamten den Vorfall ab. Gegen ihn wird Anzeige erstattet.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Innsbruck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser