Von Gruppe von fünf Männern betatscht

Sexuelle Belästigung in der Silvesternacht in Innsbruck

Innsbruck - Mehrere Frauen zeigten an Neujahr sexuelle Belästigungen durch Männer in der Silvesternacht an:

Belästigung durch Gruppe von fünf Männern

Am späten Nachtmittag des 01.01.2017 zeigten eine schweizer und eine deutsche Staatsbürgerin an, dass sie am 31.12.2016 in der Zeit zwischen 23.45 und 23.55 Uhr im Zuge der Silvesterfeierlichkeiten in Innsbruck von einer Gruppe von ca. fünf südländischen Männern unsittlich bedrängt und von diesen auch an verschiedenen Körperstellen berührt wurden.

Eine der beiden Frauen wurde von zumindest drei Männern bedrängt, die sie wie folgt beschreibt:

dunkle Haare, dunkle Haut, sprachen ev. arabisch, ca. 175 bis 180 cm groß, eine Person mit etwas längeren Haaren, eine Person hatte einen Bart, bekleidet mit dunklen Winterjacken.

Die zweite Frau beschreibt einen Täter wie folgt:

etwas längere dunkle Haare, eventuell mit blonden Strähnen, dunkle Haut, südländischer Typ, ca. 170 bis 175 cm groß, ca. 25 bis 30 Jahre alt, sprach eventuell arabisch.

Österreicherin belästigt

Eine österreichische Staatsbürgerin zeigte am Nachmittag des 01.01.2016 auf einer Polizeiinspektion in Innsbruck an, dass sie am 01.01.2016 gegen 01.10 Uhr bei der Silvesterveranstaltung am Marktplatz in Innsbruck unsittlich berührt wurde. Die Frau gab an, dass es sich um ein Gruppe fremdländischer Männer gehandelt habe. Aufgrund des dichten Menschengedränges konnte sie keine Täterbeschreibung abgeben.

In Toilette sexuell belästigt

Am Nachmittag des 01.01.2017 zeigte eine 28-jährige österreichische Staatsbürgerin an, dass sie am 01.01.2017, um ca. 02.30 Uhr, im Waschraum der Toiletten eines Innsbrucker Innenstadtlokales von einem unbekannten Mann sexuell belästigt wurde. Der Mann berührte die Brüste und das Gesäß der Frau. Als ein anderer Mann den Raum betrat, entfernte sich der Täter.

Täterbeschreibung:

Mann, ca 30 bis 40 Jahre alt, brauner Schnauzbart, sehr kurze Haare, ca. 175 cm große. schmale Statur mit „Bierbauch“, kein Inländer, ev. albanischer Herkunft.

Diese Tat dürfte jedoch in keinem Zusammenhang mit den sexuellen Belästigungen am Marktplatz in Innsbruck stehen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Innsbruck

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT