Grenzkontrollen auf der A93 bei Kiefersfelden

Mutmaßliches Schleuser-Pärchen festgenommen

Kiefersfelden - Bundespolizisten zogen einen Mann und seine Ehefrau aus dem Verkehr, der im Verdacht steht, zwei Migranten nach Deutschland geschmuggelt zu haben:

Die Bundespolizei hat am Freitag (22. Juni) bei Grenzkontrollen auf der Inntalautobahn einen 21-jährigen Afghanen und seine 25 Jahre alte Ehefrau festgenommen. Sie werden beschuldigt, mit ihrem Wagen ein Pärchen illegal über die Grenze gebracht zu haben. 

Wie sich herausstellte, waren die beiden Migranten, 27 und 32 Jahre alt, ohne Papiere unterwegs. Laut eigenen Angaben stammen sie ursprünglich aus dem Iran. Die Rosenheimer Bundespolizei hat gegen die mutmaßlichen Schleuser, die in Oberbayern einen festen Wohnsitz haben, die Ermittlungen aufgenommen. 

Der weitere Verbleib der geschleusten Personen im Land wird im weiteren Verlauf des grenzpolizeilichen Verfahrens zu klären sein.

Pressemeldung der Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Kiefersfelden

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT