Spannende Wasserski- und Wakeboardevents vom 28. bis 30. Juni

50 Jahre Wasserskilift in Kiefersfelden! Große Beachparty mit BBQ

+
Wassersport vor traumhafter Kulisse: Seit 50 Jahren ist das auf dem Hödenauer See in Kiefersfelden möglich.

Kiefersfelden - Vor 50 Jahren eröffnete der Wasserskilift in Kiefersfelden – eine der ersten Liftanlagen in Deutschland. Jetzt feiert die Wasserski- und Wakeboardseilbahn das Jubiläum vom 28. bis 30. Juni mit dem Weltcup im Slalom und Springen, einem Legendenrennen und einer Beachparty mit Barbecue.

Preise wie vor 50 Jahren

Das ganze Wochenende  gelten Preise wie vor 50 Jahren. Wasserski-­ und Wakeboardtagestickets kosten zehn Euro.

Seit 1969 ist der Wasserskilift in Kiefersfelden ein Ort für Menschen, die das Besondere lieben. Die Wasserski- und Wakeboardseilbahn ist eine der ersten Liftanlagen in Deutschland. "Wasserskifahren kann jeder – und wer es noch nicht kann, lernt es bei uns – in kürzester Zeit" so lautet seit 50 Jahren das Motto am Hödenauer See am Fuße des Zahmen Kaisers.

Strand, Berge, See und mehr

Schöner als Urlaub: Entspannen auf der Lounge der Wasserski- und Wakeboardanlage am Hödenauer See.

Wer keine Lust hat, sich sportlich auf dem Wasser zu betätigen, hat hier die Möglichkeit, am Strand oder auf der Liegewiese in der Sonne zu relaxen, Beachvolleyball oder Soccer zu spielen, einen entspannten Café oder Cocktail auf der FatboyLounge zu trinken, Schwimmen zu gehen oder einfach nur die Seele an diesem "Place to be" baumeln zu lassen.

Auf die ganz Kleinen wartet ein Kinderspielplatz mit Schaukel, Rutsche und Co. Es gibt keinen schöneren Platz am See, an welchem man bei einem guten Getränk am Lagerfeuer den Sonnenuntergang am Fuße des Zahmen Kaisers beobachten kann. Allein der einzigartige Blick auf das Kaisergebirge ist einen Ausflug wert.

Wer jetzt denkt, Wasserskifahren wäre nur etwas für sportliche junge Leute, der irrt sich. Wasserski ist ein Freizeitspaß für jede Altersklasse und alle Geschlechter, leicht zu erlernen – schon nach wenigen Probestarts dreht jeder seine eigenen Runden. Am Hödenauer See, dem Mekka der Wasserskisportler, trifft man auf Aktive zwischen vier und 99 Jahren.

Wasserskifahren ist ein Freizeitspaß für jede Altersklasse – schon nach wenigen Probestarts dreht jeder seine eigenen Runden.
Hausgemachte Burger, italienische Pasta, Pommes: die Speisenkarte bietet etwas für jeden Geschmack.

Alles, was für das außergewöhnliche Wasserabenteuer benötigt wird, vom Wakeboard über einen Neoprenanzug bis hin zu Wasserskiern, kann im Shop an der Wasserskianlage ausgeliehen werden. Und für alle, die eine Stärkung benötigen oder sich abkühlen möchten, wartet eine große Auswahl an leckeren Speisen und erfrischenden Getränken. Vom Salat mit Garnelen über hausgemachte Burger, italienische Pasta bis hin zu Pommes und Fingerfood ist für jeden etwas dabei. Zum Nachtisch gibt es eine große Auswahl an Eis und Kuchen.

Vor 50 Jahren eröffnete der Wasserskilift in Kiefersfelden – eine der ersten Liftanlagen in Deutschland

Die Anlage zwischen Oberaudorf und Kiefersfelden öffnete am Pfingstmontag 1969 erstmals ihre Tore. Damals wurde die Einrichtung von mehreren Enthusiasten mittels einer neu gegründeten Gesellschaft (GmbH) geführt und wenig später von Willi Jansen übernommen, der sie bis 1991 führte. Weitere zehn Jahre, von 1992 bis 2002 führten Erich und Elvira Langer die Geschäfte an der Wasserskiseilbahn. Seit 2003 sind Thomas Bauer und Ralf Müller Eigentümer der wunderschön im „Kaiserreich“ gelegenen Wasserskiseilbahn.

Am Lagerfeuer lässt sich der Sonnenuntergang am Fuße des Zahmen Kaisers beobachten

Seitdem hat sich die Wasserskianlage zu einem Ort entwickelt, an dem man sich nicht nur sportlich betätigen kann. Viele Gäste verbringen hier ihre Freizeit oder ihren Urlaub.

Nach dem Umbau des gesamten Areals im Winter 2004/2005, der Erweiterung um das Glasgebäude 2010 und des Anfängerliftes „Little Bro“ (2012), ist der Hödenauer See in Kiefersfelden besonders für Wassersportfans zu einem der exklusivsten und gefragtesten Orte nicht nur in Deutschland geworden.

Seit 2016 hat die Gastronomie auch einen Namen. Dieser setzt sich zusammen aus dem einzigartigen 360- Grad- Bergpanorama am Hödenauer See, der 360- Grad-Drehung auf Wasserskiern, dem „threesixty“ auf dem Wakeboard und der Jahreszahl 69, dem Entstehungsjahr der Wasserskiund Wakeboardseilbahn (1969). „3sixty°9“ verbindet somit Nostalgie und Moderne, klassisches Wasserski und Wakeboard, sowie den Sport mit dem Ambiente am Hödenauer See und deutet so auf seine Einzigartigkeit hin.

Seit 2017 hat der herrlich gelegene See auch einen eigenen Sandstrand. Auf einer Fläche von 250 Quadratmetern können Besucher, Gäste und natürlich auch die Sportler Urlaubsfeeling pur genießen, Sonne, Berge, Strand und See. Das ist vielleicht sogar einmalig in Deutschland.

Einmalig: der eigene Sandstrand. Auf 250 Quadratmeter können Besucher, Gäste und Sportler Urlaubsfeeling pur genießen.

Große Party zum 50. Liftjubiläum

Das 50. Liftjubiläum feiert das Team vom Hödenauer See mit einem riesigen Jubiläumswochenende vom 28. bis 30. Juni. Die Höhepunkte an diesem Wochenende sind neben einer großen Party am Samstagabend vor allem der mit einem hohen Preisgeld dotierte Weltcup im Slalom und Springen, zu dem sich die Elite des nationalen und internationalen Wasserskisports angesagt hat.

Die Weltelite des Wasserskisports feiert mit: Beim Weltcup ist auch die Weltrekordhalterin des WSC, Jana Wittenbrock, vertreten.

Weiter gibt es ein „Legendenrennen“ auf museumsreifen Holzskiern mit den Wasserski-Legenden der letzten 50 Jahre und letztlich auch die Suche nach dem „King oft the south“ auf dem Wakeboard.

Mit Jana Wittenbrock, Simon Herrmann, Christian Weiland und Daniel Maltzahn sind auch heimische Athleten des WSC Kiefersfelden-Rosenheim beim Weltcup vertreten. Sie und das Team vom Hödenauer See hoffen auf zahlreiche Zuschauer, wenn es am Samstag und Sonntag auf Weiten-, Bojen- und Rekordjagd geht.

Für alle drei Tage gilt öffentlicher Lauf zum Sonderpreis.

Das Programm am Jubiläumswochenende vom 28. bis 30. Juni

  • Samstag, ab 9.30 Uhr - Legendenrennen & Weisswurstfrühstück
  • Samstag, ab 13 Uhr - Weltcup Slalom
  • Samstag, ab 20.30 Uhr - BBQ und Beach-Party
  • Sonntag, ab 10 Uhr - Wake of Thrones
  • Sonntag, ab 14.30 Uhr - Weltcup Sprung

Anfahrt Hödenauer See in Kiefersfelden

Weitere Infos unter www.wetsports.de.

hko/OVB

Zurück zur Übersicht: Kiefersfelden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT