Lkw-Blockabfertigung am Montag

Bis zu 15 Kilometer Stau für Lkw auf der A93 - Polizei zieht Bilanz

+
  • schließen

Kiefersfelden/Tirol - Aufgrund der Blockabfertigung in Tirol kommt es auch am Montag zu Stau auf der A93, vor allem für Lkw. *Verkehrsmeldungen*

Update, 12.10 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 17. Juni begannen die Tiroler Behörden um 5 Uhr mit der sogenannten Dosierungsmaßnahme auf der österreichischen Inntalautobahn A12 auf Höhe der Ausfahrt Kufstein-Nord in Fahrtrichtung Innsbruck. Zwischen 5 und 6 Uhr wurden pro Stunde zirka 200 Lkw die Durchfahrt gewährt, von 6 bis 8 Uhr waren es 150 Lkw, von 8 bis 9 Uhr wurde auf 250 Lkw erhöht, ab 9 Uhr waren es 300 Lkw und ab 10 Uhr wurde auf 350 Lkw erhöht.

Gegen 5.25 Uhr staute sich der Lkw-Verkehr bis zur Anschlussstelle Oberaudorf und gegen 7.50 Uhr erreichte er eine Höchstlänge von zirka 15 Kilometern. Die Anschlussstelle Brannenburg war somit nicht vom Rückstau betroffen. Gegen 9.40 Uhr hatte sich der Stau gänzlich wieder aufgelöst. Die Dosierungsmaßnahmen auf österreichischer Seite wurden gegen 10.15 Uhr beendet.

Einsatzkräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim mit Unterstützungskräften der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim sorgten dafür, dass die Anschlussstellen weitestgehend befahrbar waren sowie der linke Fahrstreifen der A93 für den Individualverkehr frei blieb. Somit kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen für die nicht von der Blockabfertigung betroffenen Verkehrsteilnehmer.

In diesem Zusammenhang bittet die Verkehrspolizei Rosenheim die Verkehrsteilnehmer darum, nicht auf dem Seitenstreifen am Stau vorbeizufahren. Dies stellt nicht nur eine, mit einem Bußgeld in Höhe von 75 Euro bewehrte Verkehrsordnungswidrigkeit dar, sondern auch eine Gefahr für die Einsatzkräfte, die sich teilweise auf dem Seitenstreifen aufhalten.

Ferner wurden sechs Verstöße gegen das während der Blockabfertigung bestehende Lkw-Überholverbot zur Anzeige gebracht.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Update, 10.40 Uhr - Verkehr normalisiert sich nach Blockabfertigung

Der Verkehr auf der A93 von Rosenheim in Richtung Kiefersfelden hat sich zwischen Dreieck Inntal und Grenzübergang Kiefersfelden normalisiert. Das geht aus den aktuellen Verkehrsmeldungen hervor.

Update, 10.15 Uhr - Blockabfertigung noch bis 11 Uhr

Laut den aktuellen Verkehrsmeldungen soll die Blockabfertigung am Montag noch bis etwa 11 Uhr andauern.

Update, 10 Uhr - wenig Stau wegen Blockabfertigung

Mittlerweile bestehen nur noch zwei Kilometer Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen auf der A93 zwischen dem Dreieck Inntal und dem Grenzübergang Kiefersfelden. Nach wie vor gelten die Vorkehrungen, dass der Standstreifen nicht befahren werden darf und ein Überholverbot für Schwerverkehr über dreieinhalb Tonnen gilt.

Update, 9.05 Uhr - Stau durch Blockabfertigung verringert sich

Nachdem der Stau auf der A93 kurzzeitig auf 15 Kilometer angewachsen ist, bestehen zwischen dem Dreieck Inntal und dem Grenzübergang Kiefersfelden derzeit acht Kilometer Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Dies geht aus den aktuellen Verkehrsmeldungen hervor. Es besteht weiterhin Überholverbot für Schwerverkehr über dreieinhalb Tonnen. Die Standstreifen sollen nicht befahren werden. Die Blockabfertigung sollte in Kürze enden.

Update, 7.30 Uhr - Blockabfertigung sorgt für Stau

Aktuell bestehen auf der A93 zwischen dem Dreieck Inntal und dem Grenzübergang Kiefersfelden 13 Kilometer Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Dies geht aus den aktuellen Verkehrsmeldungen hervor. Es besteht weiterhin Überholverbot für Schwerverkehr über dreieinhalb Tonnen. Der Standstreifen darf nicht befahren werden.

Seit dem Start der Blockabfertigung um 5 Uhr verlängert sich der Stau auf der Autobahn von Rosenheim nach Kiefersfelden kontinuierlich

Vorbericht

Einmal mehr kommt es am Montage den 17. Juni, zu Lkw-Blockabfertigungen am Grenzübergang bei Kiefersfelden. Aufgrund dessen kommt es aktuell auf der A93 von Rosenheim in Richtung Kiefersfelden zwischen dem Dreieck Inntal und dem Grenzübergang zu Verkehrsbehinderungen, wie den aktuellen Verkehrsmeldungen zu entnehmen ist. Die Höchstgeschwindigkeit ist derzeit auf 80 Kilometer pro Stunde festgelegt und der Standstreifen darf nicht befahren werden.

Wegen der Blockabfertigung besteht generell Staugefahr für Pkw und Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Daher gilt ein Überholverbot für Schwerverkehr über dreieinhalb Tonnen.

ksl

Zurück zur Übersicht: Kiefersfelden

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT