Vorstellungsabend in Kiefersfelden

Großes Bürgerinteresse für UW-Kandidaten

+
Der vollbesetzte Saal im Postwirt Kiefersfelden

Kiefersfelden - Die Kandidatenvorstellung der Unabhängigen Wählerschaft UW für die Gemeinderatswahl stieß auf erfreulich großes Interesse der Bürger. Der Saal beim Postwirt war bis auf den letzten Platz besetzt.

Die Meldung im Wortlaut:

Bei ihrer persönlichen Vorstellung präsentierten die 20 Kandidaten und Kandidatinnen ein breites Themenspektrum. Das reichte von der Schaffung bezahlbaren Wohnraums für Alt und Jung, über die Bereitstellung von Gewerbegrund für das örtliche Handwerk, bis zum Schutz unberührter Naturflächen vor Bebauung, mit der Alternative innerörtliche Flächen besser zu nutzen. Noch mehr soziales Miteinander mit neuen Begegnungsräumen in der Ortsmitte stand ebenso im Mittelpunkt, wie der Kampf gegen Lärm und Abgase des Transitverkehrs auf Straße und Schiene. 

UW-Vorsitzender, Bürgermeister Hajo Gruber bekannte, er bewerbe sich mit großer Lust und Freude erneut für das Spitzenamt in der Gemeinde Kiefersfelden. In den letzten sechs Jahren sei es gelungen, den Umbau von einstigen Industrieort zu einem attraktiven Dorf mit neuen Arbeitsplätzen und erhöhter Lebensqualität weiter voranzutreiben. All das bei gleichzeitigem Schuldenabbau und Stärkung der Rücklagen. Gemeinsam und ohne großen Streit konnten so Straßensanierungen, Wirtschaftskraft, Gewerbeansiedlung, Barrierefreiheit und noch mehr soziales Miteinander geschafft werden, lobte Bürgermeister Gruber. Dazu noch der Glücksfall des Kaufs von 24 Hektar Grünfläche des Gut Häusern zur Umwandlung in ein ökologisch genutztes Naherholungsgebiet für Kiefersfelden. 

Pressemeldung Unabhängige Wählergemeinschaft UW Kiefersfelden

Kommentare