Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schrecklicher Fund in Kiefersfelden

83-Jährigen tot in Bachbett entdeckt - Hilfe kommt zu spät

Kiefersfelden - Am Samstag (11. Januar) wurde eine tote Person aus einem Bachbett bei Kiefersfelden geborgen. Die Kripo Rosenheim übernahm umgehend die Ermittlungen und geht von einem tragischen Unglücksfall aus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstagnachmittag, 11.01.2020, wurde ein 83-jähriger Einheimischer im Bereich des Egelseewegs in Kiefersfelden leblos in einem Bachbett aufgefunden. Trotz sofortiger Bergung aus dem Wasser durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Kiefersfelden konnte bei dem Mann nur noch der Tod festgestellt werden.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Rosenheim nahmen umgehend die Ermittlungen auf. Derzeit wird von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen. Der Mann dürfte ohne Fremdeinwirkung in den Bach gestürzt und dort verstorben sein.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stephan Janse

Kommentare