Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Handicap-Wakeboard-EM in Dänemark

Silbermedaille für Vincent Salcher vom WSC Kiefersfelden - Perfekter „360“ im Finale

Vincent Salcher (links) vom WSC Kiefersfelden gewinnt die Silbermedaille in der Disabled Klasse der Gehbehinderten bei der Wakeboard-EM in Dänemark.
+
Vincent Salcher (links) vom WSC Kiefersfelden gewinnt die Silbermedaille in der Disabled Klasse der Gehbehinderten bei der Wakeboard-EM in Dänemark.

Bei der Wakeboard Europameisterschaft in Dänemark schaffte es der Kiefersfeldner Vincent Salcher in der Disabled Klasse der Gehbehinderten auf den zweiten Platz. Im Finale gelang dem Ausnahmesportler vom WSC Kiefersfelden ein nahezu perfekter „360“.

Die Meldung im Wortlaut:

Kiefersfelden - Der Kiefersfeldner Vincent Salcher wurde im norddänischen Thisted Vizeeuropameister im Wakeboard der Disabled Klasse der Gehbehinderten.

Bei hohen Wellen und starken Windböen war es für die angereisten Boarder ein schwieriges Unterfangen Ihre Tricks und Sprünge zu zeigen. “Für mich war es wichtig im Vorlauf einen soliden Lauf zu zeigen. Ich wollte vor allem die Rails und Boxen komplett durchfahren und einen sicheren Lauf im Vorlauf zeigen“, so der überglückliche frisch gebackene Vizeeuropameister, der bereits im zweiten Jahr für Kiefersfelden an den Start geht.

Mit diesem soliden sicheren Lauf sicherte sich Vincent den Einzug ins Finale. Sein ausgetüftelter Plan schien aufzugehen. Im Finale wollte er im ersten Lauf eine konstante Leistung abliefern , um im zweiten Durchgang auf volles Risiko zu gehen. Auf Grund der hohen Wellen war das ganze Finale doch etwas von Zufällen überschattet. Am Ende siegte jedoch der haushohe Favorit Meme Pagnini aus Italien.

Im letzten Durchgang des Finales ging Vincent auf Rang drei liegend volles Risiko und konnte am Ende einen nahezu perfekten „360“ hinlegen was ihm die verdiente Silbermedaille in diesem hochkarätigen Starterfeld einbrachte.

Der WSC Kiefersfelden freut sich somit einen Vizeeuropameister der Behinderten Klasse in seinen Reihen zu haben.

Pressemitteilung WSC Kiefersfelden

Kommentare