Unfall in Kirchberg

Rodler fährt Mann aus Deutschland über Gesicht und flüchtet

Kirchberg - Am Samstagabend kam es auf der Rodelbahn Gaisberg zu einem schweren Unfall. 

Die Meldung im Wortlaut:

Am 1. Februar gegen 20.15 Uhr fuhr ein 31-jähriger Deutscher mit einem Freund zusammen auf einer Rodel die Rodelbahn Gaisberg in Kirchberg talwärts. Beide Männer waren dabei stark alkoholisiert. Nachdem der Deutsche von der Rodel gefallen war, fuhr ein nachfahrender Rodler dem Sturzopfer mit der Rodel über das Gesicht, wobei dieser im Bereich der Stirn verletzt wurde. 

Der unbekannte Täter fuhr in weiterer Folge ohne Bekanntgabe der Daten und ohne sich um den Verletzten zu kümmern auf seinem Sportgerät weiter in Richtung Tal. Ein nachfolgender Wintersportler, welcher zufälligerweise ausgebildeter Sanitäter ist, kam dem Opfer zur Hilfe und versorgte diesen noch an der Unfallstelle. Das Opfer erlitt durch den Vorfall Schnittwunden im Gesicht (Verletzungsgrad dzt. unbekannt), wurde zunächst von der Pistenrettung Kirchberg gerettet und von der Rettung ins BKH St. Johann/T verbracht. 

Vom fahrerflüchtigen Rodler ist keine weitere Beschreibung bekannt. Die Polizeiinspektion Kirchberg ersucht um zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung – Tel.: 059133 / 7205.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Inntal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT