Polizeieinsatz in Kitzbühel

Zahlreiche Anzeigen wegen Verstöße gegen Corona-Maßnahmen: Skitouregeher gestoppt

Kitzbühel - Am Mittwoch konnte die Polizei sechs Skitourengeher stoppen, die trotz der wegen Corona geltenden Maßnahmen in den Bergen unterwegs waren:

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwoch, den 1. April, zwischen 13.55 und 15 Uhr, konnten drei österreichische und drei deutsche Skitourengeher im Alter von 34 bis 83 Jahren im Bereich der „Kelchalm“, in Aurach bei Kitzbühel während der Abfahrt von der Polizei festgestellt und kontrolliert werden. 

Lediglich einer der drei deutschen Staatsangehörigen war auch in Österreich gemeldet. Die beiden Deutschen wurden zur Ausreise aufgefordert.

Die sechs Skitourengeher werden der BH Kitzbühelwegen zahlreicher Delikte nach der COVID-19-VO angezeigt werden.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare