Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeieinsatz in Kitzbühel

Zahlreiche Anzeigen wegen Verstöße gegen Corona-Maßnahmen: Skitouregeher gestoppt

Kitzbühel - Am Mittwoch konnte die Polizei sechs Skitourengeher stoppen, die trotz der wegen Corona geltenden Maßnahmen in den Bergen unterwegs waren:

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwoch, den 1. April, zwischen 13.55 und 15 Uhr, konnten drei österreichische und drei deutsche Skitourengeher im Alter von 34 bis 83 Jahren im Bereich der „Kelchalm“, in Aurach bei Kitzbühel während der Abfahrt von der Polizei festgestellt und kontrolliert werden. 

Lediglich einer der drei deutschen Staatsangehörigen war auch in Österreich gemeldet. Die beiden Deutschen wurden zur Ausreise aufgefordert.

Die sechs Skitourengeher werden der BH Kitzbühel wegen zahlreicher Delikte nach der COVID-19-VO angezeigt werden.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare