Presseinformation Tourismusverband Kaiserwinkl

"Heiße Luft" beim Kaiserwinkl Alpin Ballooning

+

Kössen/Tirol - Während der Ballonfahrerwoche im Kaiserwinkl vom 19. Januar bis 26. Januar 2019 erleben Einheimische und Besucher der Tiroler Ferienregion ein besonderes Schauspiel:

Die Bedingungen zum Ballonfahren sind im Winter wesentlich besser wie im Sommer. Vor allem für den Beifahrer, der ganz einfach die an ihm vorbeiziehende Landschaft genießen will. Denn die Luft ist klarer und somit ist eine deutlich bessere Fernsicht gegeben.

Brenner fauchen, heiße Luft bläst riesige, bunte Hüllen auf, Ballonfahrercrews bringen ihre Fluggeräte in Position und warten auf das Startsignal. Täglich erheben sich über 50 Ballone aus 6 Nationen beim Alpin Ballooning vor der majestätischen Kulisse des Wilden Kaisers in die Lüfte. Somit ist diese Veranstaltung das größte Winterheißluftballon Event in Europa! Das Publikum verfolgt vom Boden aus die Wertungsfahrten und Rennen der Profis.

Besonders beliebt und begehrt sind die günstigen Mitfahrgelegenheiten, die vor Ort ab 220 Euro für die Kaiserwinklfahrt und 260 Euro für die große Alpenfahrt buchbar sind. Tipp vom Veranstalter: Am Vortag kann man sich unter +43-664-5050571 anmelden, damit man einen reservierten Stehplatz am Himmel haben kann. Einer der Höhepunkte wird das Night Glowing mit Glühweinparty und Feuerwerk sein. Weitere Infos unter

www.kaiserwinkl.com

Das Programm des Kaiserwinkl Alpin Ballooning

  • Sonntag, 20. Januar: 10 Uhr Vorbereitung der Ballone 11 Uhr Offizielle Eröffnung des "18. Kaiserwinkl Alpin Ballooning" in Walchsee Vorstellung der Teams, danach Start der Ballone - Mitfahrgelegenheit für jedermann!
  • 20. bis 25. Januar: Täglich "Key Grip Wertungsfahrten" um die Remax Trophy
  • Mittwoch, 23. Januar: 19:30 Uhr "Nacht der Ballone - Night Glowing" mit Glühweinparty und Feuerwerk in Walchsee (Ausweichtermin, Donnerstag, 24. Januar, 19 Uhr)

Startzeiten 10 Uhr abwechselnd in Kössen und Walchsee je nach Witterung

Presseinformation Tourismusverband Kaiserwinkl

Zurück zur Übersicht: Inntal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT