Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ehepaar im Bezirk Kufstein verunglückt

Deutscher (64) stirbt nach Unfall auf der Inntalautobahn

Polizei Österreich Symbolbild
+
Polizei Österreich (Archivbild).

Bei einem Unfall auf der A12 im Bezirk Kufstein kam am 19. September ein 64-jähriger Deutscher ums Leben.

Tirol - Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag gegen 16 Uhr im Bezirk Kufstein. Eine 66-jährige Frau aus Deutschland verlor auf der Inntalautobahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr über den Fahrbahnrand über eine Böschung, wo das Auto gegen einen Baum krachte. Die Polizei vermutet, dass die Fahrerin in einen Sekundenschlaf fiel.

Deutscher tödlich verletzt

Der Beifahrer, ihr 64-jähriger Ehemann wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert, wo er kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen erlag.

Die 66-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden. Im Einsatz stand die Feuerwehr Kramsach, die Rettung und die Polizei.

bcs mit Material Polizei Tirol

Kommentare